Monika Feth liest aus ihrem Thriller „Spiegelschatten“ vor

Monika Veth stellt ihren neuen Thriller „Spiegelschatten“ vor. (Foto: Peter Godry)

Lesung am 13. November in der Bücherei Großburgwedel

GROSSBURGWEDEL (r/jk). Auf Einladung der Bücherei Großburgwedel gastiert am Dienstag, 13. November, ab 20 Uhr die Schriftstellerin Monika Feth im Amtshof. Sie liest aus ihrem brandneuen Thriller „Spiegelschatten“, der in diesen Tagen frisch auf den Buchmarkt gekommen ist. In diesem Thriller, der sich als „All-Age-Literatur“ an Erwachsene sowie Jugendliche ab etwa 14 Jahren richtet, ermittelt Romy Berner, eine junge angehende Journalistin, die viele Leser bereits aus dem vorhergehenden Buch „Teufelsengel“ kennen:
Ein Mörder geht um im Raum Köln/Bonn. Seine Opfer sind allesamt junge Männer. Als Romy Berner, Volontärin beim Köln-Journal, mit der Recherche beauftragt wird, muss sie feststellen, dass alle Toten dem Freundeskreis ihres Zwillingsbruders Björn angehörten – und dass der Mörder ihr näher ist, als sie ahnt …
Eintrittskarten sind im Vorverkauf ab sofort zu 10 Euro, für Schüler/Senioren ermäßigt 5 Euro, in der Bücherei und der Buchhandlung Böhnert erhältlich.
Monika Feth wurde 1951 in Hagen geboren, arbeitete nach ihrem literaturwissenschaftlichen Studium zunächst als Journalistin und begann dann, Bücher zu verfassen. Heute lebt sie in der Nähe von Köln, wo sie vielfach ausgezeichnete Bücher für Leser aller Altersgruppen schreibt. Durch den sensationellen Erfolg der Bestseller „Der Erdbeerpflücker“, „Der Mädchenmaler“ und „Der Scherbensammler“, den Krimis um Jette, wurde sie über die Grenzen des Jugendbuchs hinaus bekannt, denn auch Erwachsene lieben ihre Romane. Ihre Bücher wurden in über 20 Sprachen übersetzt.
Weitere Informationen zur Autorin: www.monika-feth.de oder www.monikafeth-thriller.de.