Meisterwerke von Robert Schumann und Anton Dvořák

Chie Tsuyuki und Michael Rosenboom spielen seit 2009 professionell als Klavierduo und sind ein fester Begriff in der Klavierduoszene. (Foto: Weltklassik am Klavier)

„Weltklassik am Klavier“ am Sonntag im Isernhagenhof

ISERNHAGEN (r/bs). Romantik zu vier Händen erwartet die Gäste der Reihe „Weltklassik am Klavier!" am Sonntag, den 7. April um 17.00 Uhr im Isernhagenhof, Hauptstraße 68 in Isernhagen FB. Unter dem Titel „Weltklassik am Klavier – Symphonie Aus der neuen Welt - Höhepunkte der Romantik zu vier Händen!“ präsentiert das bekannte Duo Tsuyuki & Rosenboom grandiose Meisterwerke von Robert Schumann und Anton Dvořák.
Die erste Programmhälfte besticht durch zwei klanglich herausragende Werke Robert Schumanns. Die Kanonischen Etüden – 6 wundervolle Miniaturen, die, basierend auf der strengen Form des Kanons, eine beeindruckende Vielzahl unterschiedlicher Charaktere vereinen – wurden ursprünglich für den Pedalflügel komponiert und von Bizet für vier Hände bearbeitet.
Die Ballszenen hingegen verfertigte Schumann selbst als Werk für vier Hände. Klangvoll beschwingt vertonen die Kleinodien verschiedene Tänze, die den Zuhörer auf eine unvergleichliche Ton-Reise durch Europa entführen.
Anton Dvořák wohl bekanntestes Werk ist seine Sinfonie Nr. 9 „Aus der neuen Welt“. Komponiert während seiner Zeit in Amerika, vertont Dvořák auf eindrucksvolle Weise den zu dieser Zeit vorherrschenden „Pioniergeist“. Auch wenn oft behauptet wurde, der Komponist habe amerikanische Nationalmelodien vertont, so legte er stets Wert darauf, lediglich in deren „Geiste“ komponiert zu haben.
Chie Tsuyuki und Michael Rosenboom sind miteinander verheiratet, spielen seit 2009 professionell als Klavierduo und sind ein fester Begriff in der Klavierduoszene.
Karten für das Konzert kosten 20 Euro, Studenten zahlen 15 Euro und Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.
Eintrittskarten sind im Vorverkauf erhältlich in den MARKTSPIEGEL-Geschäftsstellen in Großburgwedel, Burgdorf und Lehrte sowie über die Tickethotline des Isernhagenhofes 05139/89 49 86 und an der Abendkasse.