„Mathe macht Spaß“

Wanderausstellung MiniMathematikum kommt nach Großburgwedel

BURGWEDEL (r/bs). „Mathe macht Spaß“ – finden viele Kinder, die in den bisherigen Ausstellungen des Mathematikum in Gießen an bisher 16 Orten in ganz Niedersachsen teilgenommen haben.
Und es geht weiter: Die bekannte Wanderausstellung kommt im Februar 2018 für zwei Wochen nach Burgwedel. Das “MiniMathematikum” richtet sich mit 15 Exponaten an Kinder im Alter von vier bis acht Jahren - es ist ein Brückenprojekt für ältere Kinder in den KITAs und jüngere Kinder der Grundschulen.
Die Wanderausstellung ist vom 5. Februar bis 18.00 Februar in der Aula der Pestalozzi-Schule Burgwedel, Pestalozzi-Straße 17, wochentags von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet – am Wochenende von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Betreut wird sie von SchülerInnen der Erzieherausbildung des Pestalozzi-Seminars in Burgwedel.
Für Schulklassen und Kitagruppen ist der Zeitrahmen für den Besuch der Ausstellungen auf 90 Minuten festgelegt. Eine Anmeldung dafür ist über das Doodle-Formular beim IBE in Göttingen erforderlich, damit die Exponate in Ruhe erkundet werden können (www.ibe-goettingen.de).
Einzelpersonen und Kleinstgruppen können die Ausstellung jederzeit ohne Anmeldung besuchen.
Am Montag, den 05.02.2018, wird Melanie Schmidt vom Mathematikum Gießen um 16.00 Uhr die Ausstellung mit einem Rundgang durch die Exponate und einem Vortrag zum Thema „Mathematische Experimente“ eröffnen.
Das Vorhaben MiniMathematikum wird gefördert vom Sparkassenverband Niedersachsen, der Klosterkammer Hannover, der Stiftung NiedersachsenMetall, der EWE Stiftung und der Diakonie in Niedersachsen.