Marschrouten der Schützen zum Anbringen der Königsscheiben

Der Festumzug am Sonntag wird wieder die bekannte Route vom Amtspark zu Schützenplatz nehmen. (Foto: Hans Hermann Schröder/Archiv)

Höhepunkt ist wieder der große Festumzug am Sonntag

GROSSBURGWEDEL (bs). Während sich die Familien zu vergünstigten Preisen am Samstagnachmittag auf dem Festplatz amüsieren, haben die Schützen eine ordentliche Marschroute zum Anbringen der Königsscheiben zu bewältigen. Für die musikalische Begleitung sorgt der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Großburgwedel. Abmarsch ist um 13.00 Uhr vom Alten Markt aus.
Erstes Ziel ist die Kinderkönigin Anne Languth: Die Strecke führt vom Alten Markt über den Steinekengang, „Im Klint“, „Mühlenbruchdamm, Eulenkamp, Entenfang zur Storchenwiese. Nach dem Annageln der Kinderkönigsscheibe und einem kleinen Päuschen geht es gegen 14.00 Uhr zur nächsten Station, dem Haus des Bürgerkönigs Heinz Heinecke. Die Route geht von der Storchenwiese über „An der Wedel“, den Pappelweg zum Theodor-Storm-Weg. Nach absolviertem Ehrentänzchen, Scheibenannageln und kleinen Stärkung startet der Zug etwa um 15.00 Uhr zum Jungmannenkönig Roland Krause. Über den Theodor-Storm-Weg, Wacholderweg, vorbei am Schützenplatz, „An der Spesse“ zur Feldstraße.
Von dort geht es dann gegen 16.15 Uhr zur letzten Station, dem Höhepunkt des Scheibenausbringens, zur Schützenkönigin 2012 Marlis Elges. Die Marschroute führt über Feldstraße, Wiesenstraße, Gerstenstiege, Heckenweg, Herrmann-Löns-Straße, „Auf dem Amtshof“ zu „Im Klint 9“. Nach dem Ehrentänzchen und dem Annageln der Schützenkönigsscheibe geht es gegen 17.30 Uhr über „Im Klint“, „Auf dem Amtshof“, Hermann-Löns-Straße, Wilhelm-Busch-Straße zurück zum Schützenplatz. Voraussichtliche Ankunft der Schützen im Festzelt gegen 18.00 Uhr.
An allen drei Tagen ist wieder besonderes Augenmerk auf die Sicherheit der Besucher gelegt worden, neben der Polizei wird auch wieder ein Sicherheitsdienst anwesend sein. Für die Veranstaltungen im Festzelt gilt an allen Tagen freier Eintritt.
Der Schützenverein Großburgwedel würde sich über möglichst viele Gäste freuen und weist darauf hin, dass es wieder gelungen sei, einen attraktiven Vergnügungspark mit vielen Fahrgeschäften für Besucher aller Altersgruppen auf die Beine zu stellen, gute Voraussetzungen demnach für ein fröhliches Schützenfest 2012.
Am Sonntag, 17. Juni, steht der große Schützenumzug auf dem Programm. Um 14.30 Uhr treten die Großburgwedeler Schützen sowie ihre Freunde und Gäste, befreundete Vereine und die Musikkapellen, Verbände und Einrichtungen zum Festumzug im Amtspark an. Um 15.00 Uhr soll der große Festumzug beginnen.
Der Marschweg am Sonntag nimmt die traditionelle Route vom Amtspark - „Im Klint“, weiter über Von-Eltz-Straße - Dammstraße - „Im Mitteldorf“ - Von-Alten-Straße - Fuhrberger Straße zurück zum Schützenplatz. Hier gibt es dann noch ein Platzkonzert der am Umzug beteiligten Musik- und Fanfarenzüge.