„Mach mal Pause ...“

Frank Müller hat die Ruhebank am Lahberg in Engensen gespendet. (Foto: Renate Tiffe)

Gespendete Ruhebank am Engenser Lahberg

ENGENSEN (ti). „Mach mal Pause“ steht in deutlich sichtbaren Lettern auf der neuen Bank am Lahberg, genau gesagt an der Kreuzung von Allerhopsweg und Hermann-Löns-Weg.
Die stabile Sitzgelegenheit aus lackiertem Kiefernholz, die auf dicken Baumstämmen ruht, ist derzeit sozusagen ein Paradestück in Engensen. Angefertigt und dem Dorf geschenkt hat sie Frank Müller, der am Lahberg wohnt. Der Burgwedeler, der aus dem Magdeburgischen kommt, hat auch gleich die Umgebung einladend mitgestaltet, mit Split und den umrandenden Steinen aus seiner Heimat. Wie es heißt, haben schon des öfteren Wanderer und Radfahrer das Angebot für eine kürzere oder längere Pause genutzt.
In der vergangenen Ortsratssitzung hatte Ortsbürgermeister Friedhelm Stein sich ausdrücklich bei dem Spender bedankt. Zuvor hatte der Ortsrat der Aufstellung zugestimmt. Auch bei Geschenken müssen die Ratsmitglieder für die Annahme eine entsprechende Entscheidung treffen - wegen evtl. entstehender Folgekosten. Die wird es voraussichtlich nicht geben, wie Frank Müller noch einmal vor Ort betonte.