Lupo-Fahrerin meldet sich bei der Polizei

18-Jährige hat den Unfall nicht bemerkt

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Nach dem Verkehrsunfall vom 8. August auf dem
Radweg an der Isernhägener Straße, bei dem ein 14-jähriger Radfahrer tödliche Verletzungen erlitten hatte, haben die Ermittler eine 18 Jahre alte Frau vernommen.
Zeugen hatten von einem blauen Kleinwagen berichtet, der an dem Unfallgeschehen beteiligt gewesen sein sollte. In den Tagen nach dem Verkehrsunfall meldete sich eine 18- Jährige aus dem Umland von Hannover, die über die Berichterstattung im Radio von dem Unfall gehört hatte.
Nach Angaben der Polizei ist die junge Frau höchstwahrscheinlich die gesuchte Fahrerin. Die 18-Jährige, die an diesem Tag mit ihrem VW Lupo unterwegs war, bemerkte ihren Angaben zufolge weder den Golf-Fahrer noch das anschließende Unfallgeschehen. Das Gutachten zu der gefahrenen Geschwindigkeit des Golffahrers steht noch aus. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.