Lindenhof als Gastgeber für Kunst und Kultur

Das in Osnabrück ansässige Quartett Cicinatela fliegt über Grenzen und zelebriert musikalische Vielfalt. (Foto: Maik Reishaus)

Salonfestival mit „Cicinatela“ in Fuhrberg

FUHRBERG (r/bs). Kultur erleben, wo gelebt wird: „das salonfestival" ist ein deutschlandweit ausgerichtetes Netzwerk, in dem Bürger sich an vier Festivalterminen im Jahr als Gastgeber für Kunst und Kultur engagieren. In diesem Frühsommer heißt es wieder „zu Gast im Denkmal".
Hinter dem Gedanken, Veranstaltungen ausschließlich in Denkmälern und denkmalgeschützten Räumen auszurichten, stehen Menschen, die sich für den Erhalt von Kultur- Baukultur - einsetzen und für Konzerte oder Lesungen ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellen.
Am Freitag, 17. Juni, ist „das salonfestival“ mit einem außergewöhnlichen Konzert in Fuhrberg zu Gast - im Lindenhof, Dorfstraße 4, bei der Familie von Dungern. Um 19.30 Uhr bietet „Cicinatela“ auf dem liebevoll restaurierten Resthof vitale und leidenschaftliche Musik des Balkans und Mittelmeerraumes.
Cicinatela (georg. Glühwürmchen) fliegen über Grenzen und zelebrieren die musikalische Vielfalt. Das in Osnabrück ansässige Quartett um die georgische Sängerin Natalia Vanishvili verbindet die vitale und farbenfrohe Musik Georgiens und des Balkans mit dem spielerischen Geist des Mittelmeerraumes. Die vier Musiker lieben die Schönheit und Kraft der traditionellen Lieder und präsentieren sie auf der Basis von Groove, Improvisation und einem schöpferischen Umgang mit dem Überlieferten.
Ihre von leichter Feder gezeichneten Eigenkompositionen zeugen von Weltoffenheit und pendeln zwischen tanzbaren Grooves und kurzweiligen Titeln im epischen Format. Cicinatela lassen Klänge zu Bildern werden. Ihre Musik gleicht einem mitreißenden Roadmovie einer Reise quer durch die Landschaften der südöstlichen Gefilde.
Welche Facette auch zu hören ist: Cicinatela spielen ihre Musik mit Herz und Leidenschaft; so wie sie sind, so wie sie empfinden. Der Eintritt kostet 24 Euro, Schüler/Studenten 14 Euro. Karten sind im Vorverkauf über www.salonfestival.de erhältlich oder an der Abendkasse.