„Liebe & Kampf“ im Rathaus und in der Volksbank Burgwedel

Angela Hennessy mit Asmus Petersen vor ihrem Bild „Safehouse“ aus der Ausstellung „Liebe und Kampf“ in der Volksbank Burgwedel. (Foto: Dana Noll)

Gemeinschaftsausstellung mit Bildern von Angela Hennessy und Asmus Petersen

GROSSBURGWEDEL (dno). Zur Vernissage waren zahlreiche Freunde, Verwandte und Kunstinteressierte erschienen. Gleich an zwei Orten – in der Hannoverschen Volksbank Burgwedel sowie im Rathaus Burgwedel – wurde das Gesamtwerk der Künstler Angela Hennessy und Asmus Petersen mit dem Titel „Liebe & Kampf“ präsentiert.
„Wir kennen uns schon seit über 20 Jahren, sind gute Freunde und liegen auf der gleichen emotionalen Ebene“, so Angela Hennessy, die als „Zögling“ von Asmus Petersen gilt. Sie wurde am 5. Februar 1953 in Portsmouth/England geboren und studierte von 1976 bis 1983 Kunst an der Fachhochschule Hannover und der Hochschule der Bildenden Künste in Braunschweig. Anschließend lebte sie acht Jahre in Tokio und richtete 1993 in Barsinghausen ihr Atelier ein. Aber bereits 1995 zog es sie wieder ins japanische Shuhocho/Yamaguchi und 2003 ging sie für sechs Jahre nach Washington und kehrte danach nach Deutschland zurück.
„In dieser Zeit war mir Asmus eine große Hilfe und Unterstützung“, so Hennessy. Asmus Petersen ist gebürtiger Hannoveraner. Der heute 87-jährige hat Wirtschaftswissenschaften in Hamburg und Bonn studiert und ist Vater von vier Töchtern. Der „Grandseigneur der hannoverschen Kunstszene“, wie er von Stefan Rautenkranz, Kunstverein Burgwedel-Isernhagen, bezeichnet wird, hatte ein Gastatelier in der Villa Romana in Florenz sowie ein Stipendium in Rom.
Mit „Liebe & Kampf“ erfüllen sie sich den langgehegten Wunsch einer dritten gemeinsamen Ausstellung, mit der der Kunstverein Burgwedel-Isernhagen sein künstlerisches Jahr beschließt. Bis 28. Januar 2016 sind die Bilder im Rathaus Burgwedel und in der Volksbank Burgwedel zu sehen und auch zu erwerben.
„Es ist schon Tradition, dass der Kunstverein unsere Räumlichkeiten nutzt und wir freuen uns, schöne Kunst ausstellen zu dürfen“, so Filialdirektor Volksbank Burgwedel Ekkehard Kunstmann.