Lektorensonntag im Sprengel

Lektorin Susann Lichterfeld steht gern ehrenamtlich auf der Kanzel ihrer Matthias-Claudius-Gemeinde in Langenhagen-Krähenwinkel.

Laien predigen im Februar auf vielen Kanzeln

BURGWEDEL. Im Sprengel Hannover stehen im Februar Laien auf den Kanzeln. Pastor Rainer Müller-Jödicke hat den Gottesdienst mit den Lektoren und Prädikanten der Gemeinden zwischen Engelbostel und Wettmar vorbereitet. „Der Predigttext für den 11. Februar ist dieses Mal richtig spannend, weil der Prophet Amos darin sowohl die Politik als auch die Gemeinde scharf kritisiert“, sagt der Lektorenbeauftragte des Kirchenkreises. Bereits am Sonntag, 4. Februar, wird der Lektorensonntag jeweils um 10.00 Uhr in folgenden Gemeinden gefeiert: In der Martinskirche Engelbostel predigt Lektorin Margit Frehrking, und Prädikantin Jutta Köster setzt das Abendmahl ein. In der Eliakirche Langenhagen predigt Lektor Gerd Niestroj, und Prädikant Dietmar Wehrmann setzt das Abendmahl ein.
Am Sonntag, 11. Februar, wird der Lektorensonntag in folgenden Gemeinden jeweils um 10.00 Uhr gefeiert: In der Pauluskirche Langenhagen predigt Lektor Eckart Jakob. In der Elisabethkirche Langenhagen predigt Lektorin Angela Tiede. In der Marcuskirche Wettmar predigt Lektorin Sonja Tiemeyer. In der Matthias-Claudius Langenhagen predigt Lektorin Susann Lichterfeld, die schon ganz gespannt auf den Gottesdienst ist. Sie sagt: „Mir macht ein Ehrenamt Spaß, und ich freue mich auf die Gespräche hinterher beim Kirchcafé, wenn wir weiter über den Predigttext reden.“ Die Emmaus-Gemeinde in Langenhagen feiert ihren Lektorengottesdienst erst am 25. Februar mit Prädikantin Gabriele Hahn-Hartwig und Team, ebenfalls um 10.00 Uhr. Die Kirchengemeinde Bissendorf feiert den Lektorengottesdienst an vier Orten. „In unserer Gemeinde ist es schon seit vielen Jahren üblich, den Lektorensonntag als Teamgottesdienst mit allen Laienpredigern zu feiern; in diesem Jahr werden wir einen abwechslungsreichen Gottesdienst zum Thema Segen gestalten“, kündigt Prädikantin Karin Ernst an. Er findet statt in der Michaeliskirche Bissendorf am 25. Februar um 9.30 Uhr, in der Kapernaumkirche Resse am 25. Februar um 11.00 Uhr, in der ehemaligen Schule in Scherenbostel am 4. März um 9.30 Uhr sowie in der Christophoruskirche Bissendorf-Wietze am 4. März um 10.45 Uhr.