Lektorensonntag der Christophorus-Gemeinde

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Sonntag für Sonntag stehen sie am Lesepult und lesen den Gottesdienstbesucherinnen und Besuchern, aus der Bibel vor. Einmal im Jahr gestalten die Lektorinnen und Lektoren einen Gottesdienst, der im gesamten Kirchenkreis als Lektorensonntag gefeiert wird. In diesem Jahr findet der Lektorensonntag am Sonntag, 14. Februar, um 10.00 Uhr in der Christophorus-Kirche in Altwarmbüchen statt.
Seit der Reformation hat sich der Umgang mit der Bibel sehr verändert: Durch die Übersetzung der Bibel in die deutsche Sprache kann heute jeder lesefähige Mensch die Geschichten und Inhalte der Bibel selbst nachlesen. Das hat auch Folgen für den Gottesdienst: Luther hat das „Priestertum aller Gläubigen“ auch in die Beziehung zur Bibellese gesehen. So haben ehrenamtliche Laien in den evangelischen Gemeinden diesen Lesedienst übernommen. Diese Lesungen von Texten aus dem Alten Testament, den Episteln sowie des Evangeliums wird in der Kirchengemeinde durch die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher und einigen weiteren Ehrenamtlichen versehen.
Darüber hinaus hat sich eine Ausbildung zum Laienprediger, dem Lektor bzw. Prädikant entwickelt. In der Christophorus-Gemeinde Altwarmbüchen halten Frau Janz, Frau Dr. Scholz und Herr Voges immer wieder Gottesdienste. Durch diese „Laienprediger“ soll die Stimme der Gemeinde zum tragen kommen. Durch ihre Sicht der Glaubensinhalte wird das gottesdienstliche Geschehen bereichert und die „Alltagswelt“ anders in den Blick genommen – eben aus Sicht der Laien.