„Leben im All“ - eine rockige Reise durch die Galaxie

Die Solisten der Grundschule Neuwarmbüchen bei eine Probe für das Musical „Leben im All“. (Foto: Johanna Schwarzbard)

Musicalaufführung der Grundschule Neuwarmbüchen

ISERNHAGEN (r/bs). Am Samstag, 20. Juni finden im Kammermusiksaal der Musikschule Isernhagen & Burgwedel, Hauptstraße 68, drei Aufführungen des Musicals „Leben im All“ statt. Premiere ist um 11.00 Uhr, weitere Vorstellungen beginnen um 15.00 Uhr sowie um 17.00 Uhr.
Die Klassen 1-3 der Grundschule Neuwarmbüchen singen im Musikunterricht in Chorklassen, die von einer Dozentin der Musikschule im Rahmen des Musikalisierungsprojektes „Wir machen die Musik“ geleitet werden. Seit Anfang des Jahres proben die jungen Künstlerinnen und Künstler unter der Leitung der Dozentin Liliya Kiselgof und der Musiklehrerin Alexandra Prinz ihre Gesangs- und Sprechrollen.
Die Chorparts des Musicals wurden im Chorklassenunterricht erarbeitet. Musikalisch unterstützt werden die Schulkinder von Mario Ehrenberg-Kempf (Keyboard) und Robert Riedinger (Percussion). Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Johanna Schwarzbard, die sich dieses Musical als Projekt ihres Freiwilligen Kulturellen Jahres ausgewählt hat.
Den frechen kleinen Sternschnuppen aus der Schnuppentruppe ist fast alles ziemlich schnuppe, nur vor dem bösen Schwarzen Loch, da nehmen sie sich in Acht. Das Leben im All ist heftig und prall und immer ist irgendwo etwas los. Als das böse Schwarze Loch die Kristallkugel, ein Geschenk von Opa Galaxos, stiehlt, halten alle Planeten, Sterne und Sternschnuppen fest zusammen und überlisten es.
Dabei kommt es dann auch schon einmal vor, dass der Mars vor lauter Aufregung einen Vulkanausbruch bekommt oder Frau Venus sich vor dem Kampf drücken will und lieber Sternenstaub wischen geht. Am Ende wird aber alles gut. Das Schwarze Loch wird nett und freundlich und für die armen kleinen Wesen - Menschen genannt - die in 2 Milliarden Jahren einmal die Erde bevölkern werden, malen alle wunderschöne Sternbilder an den Himmel.
Eintrittskarten zum Preis von 5 Euro auf allen Plätzen können ab sofort im Büro der Musikschule Isernhagen & Burgwedel unter 05139-4088 oder per E-Mail an msib-schulleitung@web.de bestellt werden.