Laufclub Burgwedel lädt zum 17. Volks- und Straßenlauf

Die Veranstaltung beginnt mit dem Kinderlauf Mädchen bis 11 Jahre (1,4 Kilometer) um 15.00 Uhr. (Foto: Dana Noll/Archiv)

Meldeschluss für den Burgwedeler Lauf ist der 25. April

BURGWEDEL (r/bs). Der Laufclub Burgwedel lädt am Samstag, 30. April, zum 17. Mal zum Burgwedeler Volks- und Straßenlauf ein. Bürgermeister Axel Düker hat wie auch bereits im vergangenen Jahr die Schirmherrschaft übernommen.
Da für den Laufclub Burgwedel die Förderung der sportlichen Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen ein wichtiges Anliegen ist, können auch in diesem Jahr wieder alle Jugendlichen U18, Schüler und Kinder ohne Startgeld teilnehmen.
Start und Ziel ist am Schulzentrum Großburgwedel, Auf der Ramhorst. Die Veranstaltung beginnt mit dem Kinderlauf Mädchen bis 11 Jahre (1,4 Kilometer) um 15.00 Uhr. Die Jungen bis 11 Jahre folgen um 15.15 Uhr. Der Schülerlauf (bis 15 Jahre) startet um 15.30 Uhr über eine Distanz von 2,8 Kilometern.
Um 16.00 Uhr fällt der Startschuss für den 10 Kilometer-Straßenlauf, um 16.05 Uhr für den 5,75 Kilometer-Lauf. Die (Nordic-)Walking-Freunde starten um 16.05 Uhr (Distanz 5,75 Kilometer).
Die Strecken sind amtlich vermessen und die 10-Kilometer-Strecke ist Bestenlisten fähig. Die Zeitmessung erfolgt durch Runtiming per Transponder. Die Strecke ist durch Kilometer-Schilder markiert und Streckenposten sorgen für einen sicheren Lauf.
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter satt. Wasserstellen an der Strecke und im Zielbereich sorgen auch bei warmen Temperaturen für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Im Anschluss an die Läufe folgen die Siegerehrungen.
Für das leibliche Wohl wird auch bestens gesorgt. Wie immer können sich Sportler und deren Fans, Familien und Freunde am großen Kuchen-Büfett stärken.
Die Anmeldung ist bereits über www.laufclub-burgwedel.de geschaltet.
Meldeschluss ist Montag, der 25. April 2016.
Das Startgeld für die Jugend U20 und Erwachsenen beträgt 7 Euro.
Nachmeldungen sind bis eine halbe Stunde vor dem Start der jeweiligen Disziplin möglich.
Die dafür zu entrichtende Nachmeldegebühr in Höhe von 2 Euro geht in voller Höhe auf das Spendenkonto für Vanessa, die Mitte Februar von ihrem Ex-Freund mit einer ätzenden Flüssigkeit überschüttet worden war und ist gedacht für künftige ästhetische Operationen, deren Kosten die Krankenkasse nicht übernimmt.
Für Auskünfte und Rückfragen stehen Axel Speer (Tel. 0178-1654150) und Peter Salchow (Tel. 05139-6973869) telefonisch zur Verfügung.