Laternenumzug mit St. Martin

GROSSBURGWEDEL (bs). Am Freitag, dem 10. November 2017, reitet der Heilige Martin durch Großburgwedel und führt den großen Laternenumzug an. Um 17.00 Uhr wird die Geschichte vom Heiligen Martin in der katholischen St. Paulus-Kirche (Mennegarten 2) erzählt.
Von dort aus ziehen die Kinder mit ihren Laternen hinter dem Reiter her zur St.-Petri-Kirche. Dort sitzt ein armer Mann und wärmt sich am Feuer. Nach einem Abendlied werden Martinshörnchen geteilt. Der Laternenumzug wird vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Großburgwedel begleitet. An der Kindertagesstätte St. Petri im Küstergang wird zu Bratwurst und Kinderpunsch gegen eine Spende eingeladen.
Die Spenden aus dem Verkauf und aus der St.-Paulus-Kirche kommen sozialen und karitativen Projekten zugute. Es wird darum gebeten, Warnwesten mitzubringen und auf den Verkehr zu achten, damit der Zug sicher alle Straßen überqueren kann. Zu diesem Laternenumzug laden die St.-Paulus-Gemeinde und die St.-Petri-Kirchengemeinde gemeinsam mit der Kindertagesstätte St. Petri ein.