„Lady Sunshine & the Candy Kisses“ im Amtshof

Back to the fifties heißt es mit „Lady Sunshine & the Candy Kisses“ am 2. Juli im Amtshof in Großburgwedel. (Foto: Roman Thomas)

Von „My Boy Lollipop“ bis zum „Kriminaltango“

GROSSBURGWEDEL (bs). Im Rahmen des ersten Kultursommers in Burgwedel, der unter dem Motto „Kultur mit vielen Sinnen genießen" steht, findet am Mittwoch, 2. Juli, ein Konzert mit der Band „Lady Sunshine and the Candy Kisses“ statt.
Die Band sorgt seit gut 10 Jahren für beste Unterhaltung im Stil der 50er Jahre. Von den schönsten Melodien aus der Wirtschaftswunderzeit über amerikanischen Petticoat-Rock`n Roll bis hin zu ausgefeilten Doowop-Klassikern reicht die musikalische Palette der fünfköpfigen Combo.
Dass die Kapelle inzwischen zu den besten Oldiebands in Deutschland gehört, hat sie im Sommer 2012 unter Beweis gestellt: im Rahmen des NDR-1-Oldiebandcontests belegte sie den zweiten Platz. Seither ist ihr Bekanntheitsgrad enorm gestiegen; im vergangenen Jahr spielte die Band mit Hot Chocolate, Harpo und Jennifer Rush auf verschiedenen NDR-1-Veranstaltungen vor bis zu 10.000 Zuschauern.
Bis zu fünfstimmige Gesänge, tolle Arrangements und ein wohltuend stilvoller Auftritt fernab aller klamaukigen 50er-Jahre-Klischees machen „Lady Sunshine & the Candy Kisses“ zu einer der ungewöhnlichsten und authentischsten Gruppen Deutschlands. Mit ihrer klaren und ganz auf die Musik ausgerichteten Performance beeindruckten sie sogar Größen wie Heinz Rudolf Kunze: „Ich fand's hervorragend. Sehr gut gelungen, sehr gut gespielt. Bescheiden, schlicht – und insgesamt sehr wirkungsvoll.“
Einen ganz neuen Schritt auf der Karriereleiter wagte die Band im Frühjahr 2014, als sie im Vorfeld der Fußball-WM in Brasilien ihren ersten selbstgeschriebenen Titel auf den Markt brachte: „Candy Kisses am Zuckerhut“, einen sommerlich-leichten Bossa Nova. Mit dem Titel erreichten „Lady Sunshine & the Candy Kisses“ einen Achtungserfolg auf dem Schlagermarkt. Die Hörer der TOP-Hitparade von NDR 1 Niedersachsen wählten den Titel auf Platz 4.
Karten für das Konzert im Amtshof sind zum Preis von 15 Euro/ ermäßigt 8 Euro in der Buchhandlung C. Böhnert erhältlich. 
Mögliche Restkarten an der Abendkasse ab 19.30 Uhr. Konzertbeginn ist um 20.00 Uhr.