Kunstverein lädt wieder zu einem „Diner en Blanc“

Außergewöhnliches Abendessen ganz in Weiß

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (r/bs). Die Saison der Sommer-Picknicks ist gestartet und auch die Burgwedeler „Dresscodefeier“ lockt mit ungezwungener Atmosphäre. Teilnehmen kann jeder, der Spaß an einem vergnüglichen Sommerabend in entspannter Atmosphäre hat.
Der Kunstverein Burgwedel-Isernhagen lädt am Donnerstag, 16. Juli, um 19.00 Uhr zum vierten Weißen Dinner an einen unbekannten öffentlichen Ort in Burgwedel.
Die Tradition des Diner en Blanc bezieht sich auf eine Sommerparty in Paris:
1988 befand sich François Pasquier in der misslichen Situation, dass seine für ein Sommerfest eingeladenen 200 Freunde nicht mehr in seinen Garten passten. So wich er kurzerhand in einen öffentlichen Park aus. Im vierten Jahr dieses Festes, bei dem alle Gäste ausschließlich in Weiß gekleidet kommen (daher der Name "das weiße Dinner"), beschloss er, dieses Event mitten in Paris abzuhalten und fand damit so großen Anklang bei seinen Gästen, dass dieses Fest seitdem jedes Jahr stattfindet.

Auch in Burgwedel wird Weiß die vorherrschende Farbe sein: Alle Teilnehmer sollen von Kopf bis Fuß weiß gekleidet sein. Ferner sind folgende Dinge mitzubringen: Stuhl, Tisch, ein weißes Stofftischtuch nebst Serviette und weißem Porzellangeschirr, Picknickverpflegung, Wein und sonstige Getränke, Wunderkerzen und natürlich gute Laune.
Der Veranstaltungsort wird den Teilnehmern am Veranstaltungstag telefonisch mitgeteilt. Sollte das Wetter nicht mitspielen, ist eine regengeschützte Alternative geplant. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 05139-3587 oder 05139-46 76 oder unter info@kunstverein-bwi.de.