Kunstausstellung zugunsten des Ambulanten Hospizdienstes

Noch bis zum 12. Oktober ist die Ausstellung „MalVersuche“ im Kirchenkreisamt in Großburgwedel zu sehen. (Foto: Ute Rodehorst)

„MalVersuche“ im Kirchenkreisamt noch bis 12. Oktober

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Dichtgedrängt standen die Menschen bei der Ausstellungseröffnung der Bildmalereien von Bernd Dörrie unter dem Titel „MalVersuche“ am vergangenen Freitag um 18.00 Uhr im Kirchenkreisamt Burgdorfer Land.
Dies ist bereits die zweite Ausstellung von Bernd Dörrie seit dem Beginn seiner Malerei. Die Idee für die Ausstellung hatte er bereits vor längerer Zeit mit der Gründerin des Ambulanten Hospizdienstes Christine Müller besprochen. Sie starb in Oktober vergangenen Jahres. So soll der Erlös der Bilder der Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes zugutekommen.
Die Ausstellungseröffnung übernahm Herr Neumann als Leiter des Kirchenkreisamtes. Superintendent Bergau gab einen Einblick in das malerische Schaffen Dörries und leitete geschickt in das Betrachten und Wirken der Bilder über, zu der er die Besucher animierte. Die gelungene musikalische Umrahmung mit der Flöte übernahm Stefan Möhle, Dozent an der Uni Göttingen.
Die Bilder sind noch bis 12. Oktober im Kirchenkreisamt in Burgwedel zu sehen und können dort während der Öffnungszeiten (Mo bis Do 9 - 17 Uhr, Fr. 9 - 12 Uhr) besichtigt und käuflich erworben werden. Mehrere Bilder fanden bereits am Eröffnungstag einen Käufer. Für den kleineren Geldbeutel gibt es die Bilder auch in Postkartenformat.