Kultureller Herbst im Amtshof: von Sambarhythmen bis hin zum Kabarett

Das Quartetto di Cremona, vier junge Streicher aus Italien, gastiert am 24. September im Amtshof Großburgwedel. (Foto: Quartetto di Cremona)
 
Einen musikalischen Mix aus Samba, Salsa, Tango, Jazz und Pop präsentiert das „Trio Coppo“ am 10. Oktober in Großburgwedel. (Foto: Trio Coppo)

Klassischer Auftakt mit dem italienischen „Quartetto die Cremona“

BURGWEDEL (r/bs). Klassisch startet die Konzertreihe im Amtshof am Mittwoch, 24. September. Erwartet wird das Quartetto di Cremona, vier jungen Streicher aus Italien, die an der Salvatore Accardo Accademia in Cremona – der Stadt der großen Geigenbauer Stradivari, Guarneri und Amati - studierten und sich vor 14 Jahren zum gleichnamigen Quartett zusammenfanden.
Unter der künstlerischen Ägide renommierter Kammermusiker und Lehrer wie Piero Farulli (Quartetto Italiano) und Hatto Beyerle (Alban-Berg-Quartett) hat sich das Quartett binnen kurzer Zeit zu einem der interessantesten Ensembles der europäischen Streichquartett-Szene entwickelt. Seit zwei Jahren kehrt das Quartett regelmäßig an den Ausgangspunkt seiner Karriere zurück: an der Accademia in Cremona unterrichtet es eine eigene Kammermusik-Klasse. Mit Werken von Haydn, von Webern und van Beethoven gastiert das Ensemble erstmals in Burgwedel.
Möglicherweise sind die Temperaturen am Freitag, 10. Oktober, bereits im einstelligen Bereich und bieten Ihnen eine natürliche Erfrischung zum heißen Sound vom Trio Coppo, einem Ensemble, das mit Gitarre, Drums, Percussion und Flöte einen musikalischen Mix aus Samba, Salsa, Tango, Jazz und Pop präsentieren wird. Vielen Burgwedelern sind die Musiker Rolf Schawara, Carsten Tamme und Gunnar Hofmann und ihr feiner Latin Jazz bereits von ihrem Auftritt 2009 im Alten Haus bekannt.
In einer Zeit der Selbstoptimierung werden jeden Tag unzählige Entscheidungen getroffen. „Da muss man ja bekloppt werden“, findet Florian Schroeder und gibt seinem Publikum fachmännische Entscheidungshilfen. Mit Florian Schroeder hat die Stadt Burgwedel einen Kabarettisten eingeladen, der schon während seines Studiums der Germanistik und Philosophie Ensemblemitglied des Kabarettquartetts HEINZ! war und dieser Liebe zum Kabarett treu geblieben ist.
Seit 2007 präsentiert er im SWR seine Kabarettsendung „Schroeder“, hat eine eigene Radio-Comedy auf 1 Live und präsentierte die Pilotfolge der Nachrichtensatire „Das Ernste“. Florian Schroeder ist mit seinem neuen Programm „Entscheidet Euch!“ auf Tournee und gastiert am Mittwoch, 22. Oktober, in Burgwedel.
Saimaa ist ein wunderschönes deutsch-finnisches Projekt, das sich benannt hat nach Finnlands größter Seelandschaft. Saimaa - das sind die finnische Sängerin Anna-Katariina Hollmérus, der Pianist Christian Beckers sowie der Schlagzeuger David Herzel, die uns mit sanften Balladen in die Welt der Elfen und Trolle entführen und unsere Herzen im 4/8-Takt für den finnischen Tango schlagen lassen. Das Trio ist am Mittwoch, 12. November, im Amtshof zu Gast.
Das Ensemble Monte Duro aus Wien beendet am Mittwoch, 3. Dezember, die diesjährige Konzertreihe im Amtshof. Die Österreicher Katharina Gross, Violoncello, und Johannes Fiedler, Viola, sowie der Brite Benjamin Marquise-Gilmore, Geige, und die Bulgarin Sibila Konstantinova am Flügel sind als Solisten und Mitglieder verschiedener Kammermusikensembles international tätig. Die Musiker reisen erstmals nach Burgwedel und werden Klavierquartette von Mozart und Mendelssohn-Bartholdy sowie ein Streichtrio von Beethoven spielen.
Der Vorverkauf für die Konzerte beginnt zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin. Die Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro/ermäßigt 8 Euro sind erhältlich in der Buchhandlung C. Böhnert, Im Mitteldorf 2, Großburgwedel. Ermäßigungsberechtige (Schüler, Studenten, Rentner, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte ab 80 %) erhalten gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises Karten zum ermäßigten Preis.
Mögliche Restkarten werden an der Abendkasse im Amtshof ab 19.30 Uhr verkauft. Beginn der Veranstaltungen ist um 20.00 Uhr.