Kultureller Frühling im Amtshof

„Vocaldente“ präsentieren am Mittwoch, 10. März, im Amtshof ihr neues Programm „A-Cappella-Art“. Foto: ©vocaldente (Foto: vocaldente)

Comedy & Klassik, A-Cappella und musikalische Literatur

Grossburgwedel (r). Die Stadt Burgwedel lädt wieder zum kulturellen Frühling – jetzt im neu eingeweihten Kulturzentrum – ein. Musik steht im Mittelpunkt der Matinee am Sonntag, 7. Februar: Dr. Franz Rainer Enste – seine interessanten Ausführungen zu Händel und Weimar sind vielen sicherlich noch in lebhafter Erinnerung – wird in bekannt anschaulicher Weise in die Welt von Tosca, La Bohème und Madame Butterfly entführen. Titel seines mit vielen Musikbeispielen untermalten Vortrages ist „Giacomo Puccini oder: Das Ende des Belcanto“.
Ein sprichwörtlich perfektes Konzert verspricht das niederländische Duo Stenzel & Kivits für Mittwoch, 17. Februar. Startenor Stenzel und Meisterpianist Kivits treten mit „The Perfect Concert“ den Beweis an, wie sich Comedy und Klassik in Einklang bringen lassen. Kein Klassikthema ist vor ihren Improvisationen und Persiflagen sicher. Einfallsreich treiben sich die beiden Protagonisten auf musikalische Weise gegenseitig zu kabarettistischen Höchstleistungen.
„Wenn schon Boygroup, dann bitte so!“ Doch wer sind diese fünf jungen Männer, die in raffinierten eigenen Arrangements den Charme der Zwanziger, den Drive der Sechziger und den modernen Radiosound ohne Mikrofone präsentieren? Die Begeisterung für den Gesang entdeckten sie an der Hochschule für Musik und Theater sowie im Knabenchor Hannover.
2004 fanden sie sich zu „vocaldente“ zusammen. Entstanden ist ein fünfstimmiger perfekter Satzgesang vom Countertenor bis zum Bass, der von San Francisco bis Hongkong Begeisterungsstürme auslöst. Mit ihrem neuen Programm „A-Cappella-Art“ werden die fünf Sänger am Mittwoch, 10. März, das Burgwedeler Publikum in ihren Bann ziehen.
Eine Kostbarkeit der musikalischen Literatur erwartet die Besucher am Mittwoch, 7. April: In der Transkription für Streichtrio von Dmitri Sitkovetsky und dem Dresdner StreichTrio wird dieses die Goldberg-Variationen BWV 988 von Johann Sebastian Bach spielen. Jörg Fassmann (Violine), Sebastian Herbert (Viola) und Michael Pfaender (Violoncello) fanden sich 1995 zum Dresdner StreichTrio zusammen, um neben ihren Verpflichtungen in Konzertmeisterpositionen an der Sächsischen Staatskapelle Dresdner bzw. am MDR-Sinfonieorchester die Kammermusik zu pflegen.
Der erste Kulturelle Frühling im Amtshof endet am Mittwoch, 19. Mai. Johannes Brahms, einer der bedeutendsten europäischen Komponisten in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, steht im Mittelpunkt des Konzertes von Ulf Schneider (Violine), Volker Jacobsen (Viola) und Jan-Philip Schulze (Klavier). Die drei international renommierten Musiker werden das Scherzo WoO für Violine und Klavier sowie das Trio op. 40 Es-Dur für Trio spielen. Weiterer Programmpunkt ist die Arpeggione-Sonate für Viola und Klavier von Franz Schubert.
Der Vorverkauf beginnt zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin. Karten für die Konzerte (15 Euro/8 Euro) und die Matinee (10 Euro/5 Euro) sind erhältlich bei der bekannten Vorverkaufsstelle. Gegebenenfalls können noch verfügbare Karten an der Abend- bzw. Tageskasse (ab 19.30 Uhr bzw. 11 Uhr) erworben werden.
Die Konzerte beginnen um 20.00 Uhr, die Matinee um 11.30 Uhr.