Konzert des Russischen Chors

Auftritt zugunsten des Kinderkrankenhauses zum Heiligen Wladimir

KLEINBURGWEDEL (r/bs). Wie in jedem Jahr wird auch dieses Jahr der Russische Chor, der für das Kinderkrankenhaus zum Heiligen Wladimir in Moskau singt, während der Adventszeit im Seniorenpflegeheim Lindenriek, Kleinburgwedel, auftreten.
Eine wunderbare Tradition jährt sich damit zum 25. Mal. Immer wieder eindrucksvoll ist dabei die Verwandlung des Chors: Soeben noch eilig „in zivil“ aus dem Bus gestiegen, stehen die gut ausgebildeten Sänger in der eindrucksvollen Kutte da und bringen neben ihrem Gesang immer noch eine Botschaft mit, die darüber hinaus geht.
Der Chor singt für einen guten Zweck und er singt mit Herz für die Menschen die er, wie die Bewohner im Lindenriek, ganz bewusst besucht. Zu diesem Engagement passt, dass die Sänger sich über die Jahre hin viele deutsche Lieder angeeignet haben und es passt auch, dass sie mit stimmungsvollen russsischen Liedern oder dem bekannten „Steht ein Soldat am Wolgastrand“ schon so manches Mal die Männer im Haus besonders berührt haben, von denen manche Russland aus den schrecklichen Zeiten des Krieges kennen.
So kommt die Friedensbotschaft in Personen wie Liedern ins Haus. Es beginnt am Donnerstag, 21. Dezember, um 15.15 Uhr und dauert 45 Minuten. Der Eintritt ist wie immer frei; Spenden für das Kinderkrankenhaus werden gern entgegengenommen.