Konzert des renommierten Klavierduos Yoo & Kim

Das bekannte Klavierduo Jaekyung Yoo und Yoon-Jee Kim spielt am Sonntag, 3. August, im Isernhagenhof. (Foto: Weltklassik am Klavier)

Werke von Schubert, Grieg, Debussy und Dvorak im Isernhagenhof

ISERNHAGEN (r/bs). In der Reihe "Weltklassik am Klavier!" gastiert am Sonntag, 3. August, um 17.00 Uhr im Isernhagenhof das international renommierte Duo Yoo & Kim, das im letzten Jahr beim weltweit größten Klavierduo-Wettbewerb, dem Dranoff International Two Piano Competition in Miami, ausgezeichnet wurde.
In diesem Jahr verzaubern Yoo & Kim ihr Publikum mit Schuberts f-Moll Fantasie und einem facettenreichen Potpourri herrlicher nationaler Tänze aus den Heimatländern Griegs, Debussys und Dvoraks.
Zu Schuberts Lebzeiten stellten viele Komponisten ihre musikalischen Ideen durch ein Klavierduo vor: wie heute waren Orchester auch damals teuer und somit eine Seltenheit. Daher wurden die Stücke oft zum Klavierstück umgeschrieben, um sie überhaupt dem Publikum vorzuführen zu können.
Schubert war einer der ersten Komponisten, der Werke explizit für die Gattung Klavierduo schrieb. Seine f-Moll Fantasie D 940 ist wohl das bekannteste Klavierduo. Es ist angelehnt an die traditionelle Form der Sonate, die vier Sätze zu einem Stück verbindet. Darüber hinaus ein Scherzo, einen lebhaften Tanz - inmitten der tragischen Fantasie.
Tänzerisch setzt sich das Programm fort: Griegs Norwegische Tänze sind die wunderbare Vertonung von Volksweisen, die nach Beendung der dänischen Herrschaft eine Rückbesinnung auf die norwegische Kultur demonstrieren.
Bei Debussy wird es in den Tänzen der Petite Suite sehr franzsösich! Dem obersten Anspruch der französischen Musik zu dieser Zeit folgend, bereiten die Tänze wahrlich Vergnügen! Auch Dvoraks Slawische Tänze finden ihre Anregung in den Tänzen der eigenen Heimat sowie einiger Nachbarländer.
Jaekyung Yoo und Yoon-Jee Kim über sich selbst: "Der bedeutendste Moment unserer Laufbahn war unser Sieg in Polen im Jahr 2011. Der Duo-Wettbewerb in Bialystok war eine ganz besondere Erfahrung. Damals spielten wir gerade ein Jahr zusammen. In der Final-Runde waren wir eins von vier Duos, die dasselbe Konzert spielten: Mozarts Klavierkonzert in Es-Dur. Nach dem Gewinn des ersten Preis fanden wir heraus, dass Kevin Kenner - weltbekannter Pianist und Preisträger des Chopin Wettbewerbs, Warschau - im Publikum des Finales war und äußerte, dass ihm unsere Interpretation des Konzertes am besten gefallen hatte. Das war eine große Ehre!"
Seitdem sind Yoo & Kim aus der internationalen Duo-Szene nicht mehr wegzudenken. Der Eintritt zum Konzert kostet 20 Euro, Studenten 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Eintrittskarten sind im Vorverkauf erhältlich in den MARKTSPIEGEL-Geschäftsstellen in Großburgwedel, Burgdorf und Lehrte sowie über die Tickethotline des Isernhagenhofes unter 05139/89 49 86.