Konfis gestalten den Gottesdienst

FUHRBERG (bs). Am kommenden Sonntag, dem 14. Februar, stellen sich die Fuhrberger Hauptkonfirmanden um 10.00 Uhr der Gemeinde mit einem Gottesdienst vor. Alles ist selbst erarbeitet und wird in eigener Verantwortung durchgeführt.
Im Zentrum stehen zwei biblische Geschichten, mit denen sich die Konfirmanden auf ihrer Freizeit beschäftigt hatten.
Auch die Lieder wurden selbst ausgewählt und Gottesdienstteile wie Begrüßung, Abkündigung oder Gebete sind selbstgemacht – sogar die Predigt. Pastor Rainer Henne war natürlich beteiligt. Aber er sagt selbst: „Ich habe nur unterstützt, Informationen gegeben oder Impulse. Ich freue mich darauf, dass die Konfirmanden zeigen, was sie können.“
An einem Punkt allerdings wird er um eine Beteiligung am Gottesdienst nicht herumkommen: für die Lieder wird er zur Gitarre greifen. Aber es bleibt der Gottesdienst der Konfirmanden.