Komik als Lustgewinn

Ein turbulenter Ausflug in die Welt des literarischen Nonsens mit Autor Frank Suchland steht am 23. März im KulturKaffee auf dem Programm. (Foto: Frank Suchland)

Frank Suchland liest satirische Verse aus 300 Jahren

ISERNHAGEN (r/bs). Unter dem Titel "Die schärfsten Kritiker der Elche" hat der Autor Frank Suchland einen wunderbaren temporeicher Parforce-Ritt durch die Literaturgeschichte konzipiert, der mit vielen witzigen Versen von ernsthaften Spaßmachern, zum Lachen oder Schmunzeln anregen soll.Zu erleben am 23. März um 20.00 Uhr im KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstraße 68, Isernhagen FB.
Haben Augenblicke voller Witz, Scherz, Unfug und Schabernack nicht immer weniger Platz im oft rastlosen, vernunftbetonten Miteinander? "Pardon"- und "Titanic"-Mitbegründer Robert Gernhardt kommt dort ebenso zu Gehör wie Christian Morgenstern, aber natürlich auch die großen deutschen Humoristen Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz oder Heinz Erhardt.
Es ist nicht nur heiter, was Frank Suchland da in gewohnt launiger und stimmungsvoller Entertainermanier vorträgt. Da darf's auch mehr als einmal schlüpfrig werden wie bei Günter Nehm und sogar bei Gotthold Ephraim Lessing.
An den Kragen geht es hingegen ganz großen Persönlichkeiten der Literatur und der Zeitgeschichte wie bei Christian Maintz, der Goethe mal eben kurz dement werden lässt, oder bei Michael Schönens traurigem Elefanten. "Da blitzt immer wieder dieser Gedanke: Das geht ja gar nicht! durch", so Frank Suchland.
"Literarisch bin ich halt ein bisschen Anarchist."
Dieser Abend verspricht einen 90 Minuten langen turbulenten Ausflug in die Welt des literarischen Nonsens mit treffsicherer Ironie und hinreißender Komik.
Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 18 Euro. Voranmeldungen und Reservierungen erbeten unter 05139-978 90 50, mobil 0172-434 10 92 oder unter info@rautenkranz-kultur.de.