Kleine Feierstunde brachte neue Motivation

Petra Behr übergab die Urkunden und Abzeichen in der TSG-Feierstunde an die Grundschüler.

Sportabzeichen bei der Turnerschaft vergeben

GROSSBURGWEDEL. Gleich drei Premieren gab es in der Saison 2017 bei den Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen, organisiert von der Turnerschaft (TSG) von Mai bis September, ohne Vereinsbindung. Schüler der Grundschule Kleinburgwedel nahmen ebenso erstmalig teil wie eine Trainingsgruppe der Pestalozzi-Stiftung, die sich ganzjährig auf die Special Olympics für geistig behinderte Menschen vorbereitet. Die Übermittlung der Ergebnisse an den Regionssportbund Hannover zur Erstellung der begehrten Urkunden erfolgte im vergangenen Jahr erstmals digital und soll in den kommenden Jahren eine Arbeitserleichterung für alle Beteiligten mit sich bringen.
In bewährter Weise gab es für die Aushändigung der Urkunden und Ehrenzeichen eine kleine Feierstunde mit rund 100 Teilnehmern. TSG-Obfrau Semra Schulz hatte in die Sparkassenfiliale „Im Klint“ eingeladen. Sie erinnerte an den olympischen Gedanken „Dabei sein, ist alles“, der auch für die Leistungsprüfung für das Sportabzeichen gelte. Teilnehmer können innerhalb der vier zu absolvierenden Bereiche Kraft, Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit für sie passende Disziplinen aussuchen. Semra Schulz rief dazu auf, unter Nachbarn, Bekannten und Freunden weitere Sportabzeichen-Teilnehmer zu motivieren.
Unter der Leitung von Lehrerin Petra Behr erreichten im vergangenen Jahr 27 Jungen und Mädchen der Grundschule Kleinburgwedel das Sportabzeichen und nahmen dieses unter Anwesenheit ihrer stolzen Eltern entgegen. Ebenso erfolgreich war die Trainingsgruppe der geistig behinderten Sportlerinnen und Sportler, die im Winter mit ihrem Trainerduo Ernst-Peter Schmoll und Stephan Becker einmal wöchentlich im „TSG aktivCenter“ ihre Kondition trainieren und sich von April bis September im Stadion „Auf der Ramhorst“ auf die Titelkämpfe auf Landes- und Bundesebene vorbereiten.
Viel Applaus erhielten neben den zahlreichen Kindern vor allem die Serienabsolventen. Bei den Männern konnte sich Klaus Lömker über sein insgesamt 59. und bei den Frauen Heidi Beilstein über ihr insgesamt 44. Sportabzeichen freuen.
Ihren Dank richtete Semra Schulz im Anschluss an die Übergabe vor allem in Richtung ihres 18-köpfigen, ehrenamtlichen Helferteams, das von Mai bis September jeden Mittwoch ab 18.15 Uhr auf dem Sportplatz „Auf der Ramhorst“ bereitstehe. Ohne dieses Engagement wäre ein solches Angebot nicht durchführbar.
Die neue Sportabzeichen-Saison beginnt am 2. Mai und endet am 26. September. Die Schwimmleistungen werden von Mai bis September jeweils am letzten Samstag des Monats in der Zeit von 11.00 bis 13.00 Uhr im Freibad in Großburgwedel abgenommen. Die Prüfungstermine für das Fahrradfahren sind für den 10. Juni und 02. September festgelegt. Treffpunkt ist jeweils um 10.00 Uhr am Rathaus in Großburgwedel.
Diejenigen, die nicht persönlich an der Verleihung teilnehmen konnten, erhalten ihre Urkunden zu den Öffnungszeiten im TSG aktivCenter in der Hannoverschen Straße 51.