Klassen traten gegeneinander an

Glückliche Gesichter unter den Gewinnern nach dem Lesewettbewerb in der Grundschule. (Foto: OGS Kleinburgwedel)

Lesewettbewerb in der Grundschule

KLEINBURGWEDEL (r/gg). Auch in diesem Jahr fand der Vorlesewettbewerb in der Grundschule Kleinburgwedel statt. Nachdem in den verschiedenen Klassen Bücher gewälzt, Lieblingsbücher vorgestellt und das Vorlesen einzelner Texte von kleinen und großen Leseratten fleißig geübt wurde und anschließend in den Klassen gegeneinander im Lesen angetreten wurde, war er da: der große Tag des schulinternen Lesewettbewerbs.
Während man schon in den Tagen davor eine knisternde Spannung unter den Schülern erfühlen konnte, war es am letzten Tag vor den Osterferien kaum noch auszuhalten. Wer würde wohl in diesem Jahr die ersten drei Plätze im Vorlesewettbewerb belegen? Es traten gegeneinander die Schüler der Klassen eins und zwei sowie die Schüler der Klassen drei und vier an.
Liebevoll waren der Tisch der Vorleser und die Plätze der Jury geschmückt. Das Mikrofon stand bereit und nach und nach trudelten alle Kinder der Grundschule Kleinburgwedel in der Aula ein. Nachdem auch die Jury Platz genommen hatte, begrüßte Wibke Luy alle Anwesenden und wünschte den Teilnehmern viel Glück und Spaß und allen Anwesenden einen schönen Vormittag. Im Anschluss Ihrer kleinen Ansprache hatte sie noch eine Überraschung parat: die Frau des Osterhasen hatte allen eine kleine Karte und eine Schokolade geschickt und auch sie wünschte von Herzen viel Erfolg.
Zuerst traten die Schüler der Klassen eins und zwei gegeneinander an und stellten ihre Lesekünste unter Beweis, danach folgten die Schüler der dritten und vierten Klasse. Mucksmäuschenstill und gespannt verfolgten die kleinen und größeren Zuschauer die Präsentation ihrer Mitschüler und drückten kräftig die Daumen. Nachdem die Jury sich zurückgezogen hatte, standen folgende Gewinner fest:
Erste und zweite Klassen: erster Platz Elisa, zweiter Platz Olivia, dritter Platz Emmy;
dritte und vierte Klassen: erster Platz Tomke, zweiter Platz Fenna, dritter Platz Felix.
Es war ein rundherum gelungener Vormittag, der neugierig auf neue Bücher machte. Dank der großzügigen Spende des Fördervereins wurde das fleißige Üben mit Gutscheinen von der Buchhandlung Böhnert belohnt.