Kirchplatz im Ortskern eingeweiht

Vertreter des Ortsrates und des Kirchenvorstandes trotzten dem kalten Wetter und weihten den Kirchplatz in Fuhrberg ein. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

„Ein tolles Entree, auf das Fuhrberg stolz sein kann“

FUHRBERG (bgp). Warme Worte und kalte Getränke hatte Bürgermeister Axel Düker anlässlich der Einweihung des neuen Kirchplatzes in Fuhrberg im Gepäck. Gemeinsam mit Ortsbürgermeister Heinrich Neddermeyer enthüllte er das Schild und übergab den Platz offiziell seiner Bestimmung.
Trotz Schnee und Eis waren zahlreiche Vertreter des Ortsrates und des Kirchenvorstandes erschienen, um den Kirchplatz vor dem evangelischen Gemeindehaus gemeinsam einzuweihen. Die Blickachse vom Dorfplatz sei offen, insgesamt bilde das mit dem Kirchplatz ein schönes Ensemble, freute sich Neddermeyer anlässlich der kleinen Feier. Ein lange laufendes Projekt sei nun zum Abschluss gekommen.
Die kürzlich aufgestellten neuen Bänke am Regenauffangbecken gegenüber rundeten das Bild ab, sagte er mit Dank an Bürgermeister Axel Düker. Dieser war ebenfalls angetan vom Kirchplatz und dessen Umgebung in Fuhrberg: „Das ist der schönste Ortskern, den wir in Burgwedel haben“, sagte er. Vor der Einweihung ließ es sich Düker nicht nehmen, den Gästen Getränke auszuschenken, um nach der Enthüllung des Schildes mit ihnen anzustoßen. Die Freiwillige Feuerwehr Fuhrberg hatte eine Lichtanlage aufgebaut, damit dieses bei angemessener Beleuchtung erfolgen konnte.