Kirchenkreis tagt im St. Petri-Gemeindehaus

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (r/bs). Der Kirchenkreistag des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen tagt am Samstag, den 13. Januar 2010 von 9 bis 13 Uhr, im Gemeindehaus der St. Petri-Kirchengemeinde in Großburgwedel.
Superintendent Martin Bergau stellt den Mitgliedern des Kirchenkreistages seinen Ephoralbericht vor: Dieser jährliche Tätigkeitsbericht beinhaltet sowohl eine Bilanz des vergangenen Jahres als auch den Blick in die Zukunft.
Den zweiten Schwerpunkt des Vormittags bildet das Thema Armut bei Kindern: „Hinschauen – handeln und nachhaltig wirken“, so lautet das Anliegen des Diakonie- und Seelsorgeausschusses. Es folgen Kurzberichte, unter anderem zur „Schulnahen Jugendarbeit“, dem jüngsten Projekt im Kirchenkreis.
Im Kirchenkreistag kommen die Vertreter und Vertreterinnen der Kirchengemeinden ungefähr dreimal im Jahr zusammen. Das Gremium übernimmt für den Kirchenkreis wichtige Funktionen. Der Kirchenkreistag beschließt über den Haushalt und über den Stellenrahmenplan: Er wählt den Kirchenkreisvorstand und den Superintendenten. Die Sitzungen des Kirchenkreistages sind öffentlich: Gäste sind herzlich willkommen.