Kinderzeltlager der TSG auf dem Freibad-Gelände

Veranstaltung ist auch für Nichtschwimmer geeignet

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Das Kinderzeltlager der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) bot in den vergangenen 26 Auflagen mehr als 5.000 Kindern aufregende, sportliche und unterhaltsame Ferientage.
Nach der Jubiläumsveranstaltung im Jahr 2014 veränderten die Organisatoren das Konzept: Anstatt auf dem Sportplatz „Auf der Ramhorst“ bauten die rund 200 Kinder im Sommer 2015 ihre Zelte erstmals im Freibad Großburgwedel auf. Es galt, den aktuellen Zeitgeist zu treffen und die neuen Lebenswelten unserer Kinder und Jugendlichen einzubeziehen!
Natürlich werden bewährte Traditionen wie die Nachtwanderung, das Hamburgergrillen, das Lagerfeuer und die gemeinsame Abschlussfeier auch künftig hoch gehalten. Die Veranstaltung findet – wie bereits im Sommer 2015 - nicht mehr am letzten Wochenende in der Schulzeit statt, sondern beginnt am ersten Tag der Sommerferien, am Donnerstag, 23. Juni 2016 um 18.00 Uhr im Freibad Burgwedel.
Die Turnerschaft Großburgwedel e.V. trägt mit dieser Veranstaltung und Verschiebung einmal mehr aktiv zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei. Wo sich Familien bisher immer wieder vor die Frage gestellt sahen „geht mein Kind nun zum Zeltlager oder nimmt es an der Kita- oder Klassenabschlussfeier teil“ wird jetzt die Betreuungslücke zwischen dem letzten Schultag und dem Beginn der Ferienbetreuung der Stadt Burgwedel durch das Zeltlager geschlossen.
Das Zeltlager bleibt weiterhin eine Veranstaltung im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Burgwedel. Für alle Eltern bedeutet dies, dass die Anmeldung ausschließlich und nur bis zum Anmeldeschluss, dem 22. Juni 2016 über das Büro der Jugendpflege möglich ist. Die Anmeldung erfolgt online ab dem unter ferienpassjugendpflege@burgwedel.de.
Der Zeltlagerbeitrag von 25 Euro pro Teilnehmer wird auch nach 27 Jahren bleiben.
Die Zelte werden im hinteren Bereich des Freibades zwischen den Beachvolleyballanlagen und dem Soccercourt aufgebaut. Hier spielen sich auch Großteile des „Lagerlebens“ wie gemeinsames Essen, Kreativangebote, Kinderdisco und viele sportliche Aktionen ab. Wie der Standort schon vermittelt ist die erweiterte Nutzung des Freibades natürlich einer der Kern- und Höhepunkte des Zeltlagers der neuen Generation.
Am Donnerstag bleibt das Freibad normal geöffnet. Am Freitag dagegen steht es den üblichen Besucherinnen und Besuchern begrenzt von 6.00 bis 10.00 Uhr und am Samstag ab 8.00 Uhr zur Verfügung.
Sobald die „Öffentlichkeit“ das Bad verlassen hat werden die TSG-Betreuerinnen und Betreuer, die über eine DLRG Qualifikation verfügen, gemeinsam mit einem Schwimmmeister der Stadt Burgwedel, das Kommando am Beckenrand übernehmen. Die Angebote im Wasserbereich erstrecken sich dann vom einfachen Planschen bis zur freiwilligen Teilnahme an Turmspringevents oder Schaukämpfen auf den aufblasbaren Spielgeräten.
Wichtig ist, dass die Veranstaltung weiterhin für Nichtschwimmer geeignet ist, und dass der gesamte Beckenbereich auch mit dem Ende unserer Angebote, trotz bestehender Absperrungen, allein zur Sicherheit der Kinder und Jugendlichen rund um die Uhr bewacht wird. Begleitet wird die Veranstaltung von Rettungsschwimmern des SV Burgwedel.