Kinderbibelwoche in St. Petri mit mehr als 70 Kindern

Mit Freude dabei: An jedem Tag der Kinderbibelwoche wurde gemeinsam gesungen. (Foto: Andrea Hesse/Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen)

„Zuversicht und Zweifel im steten Wechsel“

BURGWEDEL (r/bs). Mehr als 70 Kinder im Grundschulalter kamen in den Herbstferien zur Kinderbibelwoche der St. Petri-Gemeinde in der Grundschule Großburgwedel zusammen.
„Gott sagt ‚Ja‘ zu dir!“, so hieß das Thema in diesem Jahr: Angeleitet von 22 jugendlichen Teamerinnen und Teamern sowie Pastorin Bodil Reller und Diakonin Elke Seidlitz verfolgten die Kinder den Weg Jakobs, der im 1. Buch Mose erzählt wird.
Jakob, Sohn von Rebekka und Isaak, erschleicht sich durch eine List den Segen des Vaters. Er weiß, dass das falsch war und flieht. Noa Schmalstieg schlüpfte in die Rolle des Jakob und erzählte an jedem Tag der Woche seine Erlebnisse in Form eines kleinen Theaterstücks.
Auf seinem Weg erlebt Jakob Zuversicht und Zweifel im steten Wechsel: So erzählte er den Kindern von einem besonderen Traum, in dem er eine Himmelsleiter sah, auf der Boten Gottes auf- und abstiegen. Jakob versteht, dass der Himmel offen ist, auch für ihn, der Fehler gemacht hat – Gott wird weiterhin an seiner Seite sein. Dennoch zweifelt Jakob immer wieder, führt sogar einen Kampf mit Gott, in dem beide körperlich miteinander ringen. Am Ende eines langen Lebens in der Fremde kehrt Jakob in die Heimat zurück und versöhnt sich mit seinem Bruder Esau.
In einem Familiengottesdienst am Sonntag feierten die Kinder den Abschluss der Kinderbibelwoche in St. Petri gemeinsam mit ihren Familien – und den Familien von drei Kindern, die in diesem besonderen Gottesdienst getauft wurden.