Kammermusikkonzert im Isernhagenhof

Roland Baumgarte (Violoncello) und Laszlo Gulyas (Akkordeon) präsentieren Stücke aus dem Jazz- und Folkrepertoire. (Foto: Musikschule Isernhagen & Burgwedel)
ISERNHAGEN (r/bs). Die Musikschule Isernhagen & Burgwedel setzt ihre Kammermusikreihe am Sonntag, 17. April um 17.00 Uhr im Foyer des Isernhagenhofes mit einem ungewöhnlichen Programm fort.
Zu Gast sind die Musiker Laszlo Gulyas (Akkordeon) und Roland Baumgarte (Violoncello).
Die Kombination „Cello und Akkordeon“ gehört sicherlich nicht zu den alltäglichen Duos und Originalliteratur für diese Besetzung ist rar. Deshalb werden abseits klassischer Hörerwartungen diesmal vor allem Stücke aus dem Jazz- und Folkrepertoire zu hören sein.
Der Jazz ist bekanntermaßen in Amerika entstanden, also in Deutschland eine Musikrichtung mit Migrationshintergrund. Passend dazu stammt Laszlo Gulyas aus dem ehemaligen Jugoslawien und Roland Baumgarte wurde (allerdings als Sohn deutscher Eltern) in der Schweiz geboren. Beide haben vor vielen Jahren an der Hannoverschen Musikhochschule studiert, arbeiten an Musikschulen in der Region Hannover und sind außerdem freiberuflich tätig.
Das Duo stellt mit seinem Auftritt unter Beweis, dass verschiedene Einflüsse durchaus miteinander harmonieren können. So erklingt Musik aus Ungarn, Mazedonien, Niedersachsen, Tunesien und Amerika. Was Schmetterlinge, Buttermilch, Django und der Himmel über Paris damit zu tun haben, wird sich im Laufe des Nachmittags herausstellen.
Eintrittskarten mit nummerierten Plätzen sind im Voverkauf zum Preis von 10 Euro/ erm. 5 Eurer im Büro der Musikschule, Hauptstr. 68, 30916 Isernhagen montags und donnerstags von 9.00 - 15.00 Uhr erhältlich oder können telefonisch unter 05139-4088 vorbestellt werden.