Jubiläumskonzert des GCW in St. Marcus

Der Gemischte Chor Wettmar lädt am Sonntag, 21. April zum Jubiläumskonzert in die St. Marcus-Kirche ein. (Foto: Gemischter Chor Wettmar)

Gemischter Chor Wettmar besteht seit 40 Jahren

WETTMAR (r/bs). Der Gemischte Chor Wettmar feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass geben die Sängerinnen und Sänger am Sonntag, 21. April, ab 16.00 Uhr ein Jubiläumskonzert in der St. Marcus-Kirche in Wettmar.
Es waren gerade mal 25 Personen, die am 19.03.1973 trafen, um einen neuen Chor zu gründen. Die Idee dazu kam aus dem Männergesangverein MGV "Germania" Wettmar mit seinem damaligen Vorsitzenden Helmut Pollmann.
Der MGV konnte zu dieser Zeit bereits auf eine 90-jährige Tradition zurückblicken. Zunächst dachte man an die Bildung eines reinen Frauenchors als eine Unterabteilung des MGV. In den Vorgesprächen wurde aber schnell klar, dass ein gemischter Chor wesentlich attraktiver sein würde, zumal auch mehrere Männer bereits ihr Interesse daran bekundet hatten. Die neue Chorgemeinschaft war sich auch schnell einig darüber, kein "Anhängsel" des MGV, sondern ein selbständiger Verein zu werden. Damit gab es in Wettmar einen neuen Chor, der sich "Gemischter Chor Wettmar von 1973" nannte.
Der anfangs kleine Verein entwickelte sich gut und brachte es in seinen besten Zeiten auf annähernd 100 Mitglieder. Leider schwand im Laufe der Jahre das Interesse am Chorgesang bei den Menschen jüngeren und mittleren Alters. Das und die Altersstruktur gingen auch am GCW nicht spurlos vorüber. Trotz dieser Trends verfügt der Chor neben seinen fördernden Mitgliedern über 34 aktive Sängerinnen und Sänger und ist damit ein fester Bestandteil im Dorfleben Wettmars.
Dies soll nun auch mit dem Jubiläumskonzert wieder unter Beweis gestellt werden. Der Gemischte Chor Wettmar unter der Leitung von Brigitte Chrzanowski und der Schulchor der Grundschule Großburgwedel unter der Leitung von Andrea Matern werden gemeinsam dazu beitragen, die Besucher des Konzerts zu begeistern. Ebenso dazu beitragen wird auch das Flötensolo von Brigitte Chrzanowski, mit Klavierbegleitung durch Andrea Matern.
Das Konzert beginnt um 16.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Eine Spende ist jedoch willkommen. Ein Teil der Spenden kommt dem Neubau des Gemeindezentrums der St. Marcus-Kirchengemeinde zugute.