Jäschke führt weiter die Concorden

Der Vorstand des MGV Concordia Großburgwedel: (v.l.) Werner Gode, Wilfried Jäschke und Ulrich Sinner. (Foto: Matthias Blazek)
GROSSBURGWEDEL (r/bs). Der MGV „Concordia“ Großburgwedel hat einen neuen Vorstand gewählt.
In der Jahreshauptversammlung wurden der 1. Vorsitzende Wilfried Jäschke und der 1. Kassenwart Werner Gode einstimmig wieder gewählt, Ulrich Sinner tritt an die Stelle des 2. Vorsitzenden Otto Bahlo, der seinen Vorstandsposten gerne abgeben wollte.
Sinner wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. „Ich wusste ja, dass es so kommen würde“, sagte er. „Ich profitiere am meisten mit davon.“ Es sei ihm eine Herzensangelegenheit, den Chor aktiv zu erhalten. „Ich bin 20 Jahre zu spät eingetreten“, so Sinner. Wilfried Jäschke wurde zudem als 1. Schriftführer des traditionsreichen Vereins wieder gewählt, da sich hierfür im Vorfeld keine Kandidaten gefunden hatten. Kein Problem, denn auch hierbei hat sich Ulrich Sinner angeboten, nach Kräften zu unterstützen.