Ins Pfarrhaus zieht ein verheirateter katholischer Priester

Pfarrer Martin Karras, hier bei seiner Amtseinführung in St. Nikolaus Burgdorf im vergangenen September, übernimmt auch die Leitung von St. Paulus in Großburgwedel, wird aber in Burgdorf wohnen bleiben. (Foto: Wolfgang Obst)

Pfarrer-Wechsel in St. Paulus Großburgwedel nach 21 Jahren

GROSSBURGWEDEL/HILDESHEIM (r/bs). Der langjährige Pfarrer der Pfarrgemeinde St. Paulus in Großburgwedel, Hubert Schultz, geht zu den Sommerferien in den Ruhestand und wird die Pfarrgemeinde verlassen. Der letzte Gottesdienst mit Pfarrer Hubert Schultz findet am 23. Juni in der St. Paulus-Kirche, Im Mennegarten, statt.
Sein Nachfolger wird Martin Karras, Pfarrer in St. Nikolaus in Burgdorf. Er erhält Unterstützung von Ivan Mykhailiuk, einem katholischen Priester mit Familie aus der Ukraine. 1992 war Schulz als Pfarrer in die Gemeinde St. Paulus gekommen. Nun übernimmt Pfarrer Martin Karras die Leitung in Großburgwedel und behält gleichzeitig seine Gemeinde in Burgdorf. Dort wird er auch weiterhin wohnen bleiben.
In das Pfarrhaus von Großburgwedel zieht Pastor Ivan Mykhailiuk ein, mitsamt seiner Frau und den beiden Kindern. Er ist Priester der ukrainisch griechisch-katholischen Kirche und vom Erzbistum Lemberg für die Arbeit im Bistum Hildesheim freigestellt.
Seine Kirche ist seit 1593 mit Rom uniert, bildet eine Teilkirche der katholischen Kirche und steht in Einheit mit dem Papst. Die Priester dieser Kirche können nach geltendem Kirchenrecht vor der Priesterweihe heiraten.
Ivan Mykhailiuk kam 1996 als Student nach Deutschland, erlernte die Sprache und führte sein Studium der Theologie in Frankfurt fort. In dieser Zeit heiratete Mykhailiuk. Anschließend wurde er in der Ukraine zum Priester geweiht und arbeitete einige Jahre als Seelsorger in seinem Bistum. Er ist seit 2009 Priester in St. Petrus in Wolfenbüttel. Der 44-Jährige wird in der Krankenhausseelsorge für das St. Vinzenzkrankenhaus in Hannover mitarbeiten. Zugleich unterstützt er Pfarrer Martin Karras in seiner Gemeindearbeit.