Infoabend im Amtshof zum Thema „Wie wollen wir wohnen“

Barrierefreiheit als Lebensqualität für Jung und Alt

BURGWEDEL (r/bs). Die Stadt Burgwedel lädt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wie wollen wir wohnen“ die Bürgerinnen und Bürger Burgwedels und die, die es noch werden wollen, am Dienstag, 7. Juni, um 19.00 Uhr in den Amtshof, Auf dem Amtshof 8, Großburgwedel, ein.
Zu Gast sind die Architektin Anne-Kathrin Langenberg und die Innenarchitektin Kristina Kasubke, die bei diesem Informationsabend zum Thema „Bauen für die Zukunft - Barrierefreiheit als Lebensqualität für Jung und Alt“. Hierbei werden interessante Ansätze für Neu-, Um- und Erweiterungsbauten vermittelt. Nach dem Motto – nichts ist unmöglich, wenn man richtig plant.
Als RAUMWÄRTS gestalten Anne-Kathrin Langenberg, Architektin und Kristina Kasubke, Innenarchitektin, Räume zum Wohnen, Leben, Lachen, Genießen und Wohlfühlen. Nachhaltig, zukunftsweisend, barrierefrei, altersgerecht und mit ganz viel Persönlichkeit.
Besonders wichtig ist den beiden Inhaberinnen, deren Büro auf dem historischen Hanomag-Gelände in Hannover/Linden angesiedelt ist, Wohnräume zu kreieren, die sich im Gleichschritt mit dem Leben der Bauherren verändern. Ganz gleich, ob diese alleine, zu zweit, mit mehreren Generationen oder Gleichaltrigen wohnen möchten.
Durch die Verbindung der beiden Disziplinen Architektur und Innenarchitektur gelingt es ihnen zudem, ein stimmiges Gesamtkonzept zu entwickeln, dass alle Anforderungen der Bauherren harmonisch vereint.
Ihre Erfahrungen aus 10 Jahren Berufspraxis und über 25 betreuten Projekten lassen Anne-Kathrin Langenberg und Kristina Kasubke nicht nur in neue Raumkonzepte für Neu-, Um- oder Erweiterungsbauten einfließen, sondern geben diese auch im Rahmen von Bauherrenseminaren der Architektenkammer Niedersachsen als Dozenten weiter.