In Burgdorf lässt sich nicht nur am Wochenende „gut leben“

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher lockte der erste Informationstag „gut.leben.in.Burgdorf“. (Foto: Dana Noll)

Informationstag lockte zahlreiche Besucher ins StadtHaus

BURGDORF (dno). 35 Aussteller boten den Messegästen einen informativen Mix aus den Bereichen Lifestyle, Genuss, Freizeit und Vorsorge. Vorträge und Workshops, ein Bühnenprogramm für Groß und Klein sowie zahlreiche Infostände gab es im Veranstaltungszentrum StadtHaus in der Sorgenser Straße 31 zu entdecken.
„Es läuft richtig gut“, so der Geschäftsführer vom Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB) Gerhard Bleich, der vom Besucheransturm am Vormittag freudig überrascht war. Erstmals hatte das SMB zu dem Infotag „gut.leben.in.burgdorf – die Lebensqualität neu entdecken“ eingeladen. Und das es sich hier „gut leben“ lässt, bewiesen die Aussteller am vergangenen Sonntag.
Trotz strahlendem Sonnenschein und herrlichem Herbstwetter strömten die Besucherinnen und Besucher in das Veranstaltungszentrum. Diese Entscheidung wurde nicht bereut, denn die 35 Aussteller zeigten ein vielfältiges Angebot zu Themen wie Reisen, Fitness, Finanzen, Mobilität, Wellness und Kultur. Auf dem Freigelände ging es sportlich zu: Ein Segway-Parcours lud zum Probefahren ein. Übrigens: Es machte großen Spaß und ist einfach zu erlernen, das hat der Marktspiegel vor Ort selbst getestet!
Um die Mittagszeit wurde es etwas ruhiger und man (Frau!) konnte sich ein kleines Päuschen bei Snacks und Getränken gönnen. Wie vielfältig auch die vegetarische und vegane Küche ist, zeigte das E-Center Cramer mit ihrem Stand – Probieren war hier ausdrücklich gewünscht.
Für den Wohlfühlmoment sorgte die mobile Massage, die Klangtherapie oder eine schöne Hochsteckfrisur von Meisterhand gezaubert.
Das Gitarrenorchester der Musikschule, die Turnabteilung des TSV Burgdorf mit ihren Drums Alive sowie die orientalische Tanzvorführung vom Studio Dendera sorgten für beste Unterhaltung im Saal des JohnnyB.
Für die kleinen Gäste gab es zahlreiche Mitmachaktionen, damit keine Langeweile aufkam, wenn die Eltern mal wieder länger an den Ständen verweilten. Das junge Publikum applaudierte besonders kräftig für „Die Füchse“, die mit ihrem Stück „Arthur und die grässlich grüne Pudelmütze“ begeisterten.
Das Figurentheater trat im Rahmen des Beiprogramms zur Ausstellung „Puppentheater – zum Anschauen, Anfassen und Mitmachen“ auf, die der VVV und das JohnnyB. noch bis zum 1. November 2015 in der KulturWerkStadt präsentieren.