„Ich will etwas bewegen“

Gratulation von Dr. Christian Possienke (l.) an die einstimmig gewählte Landtagskandidatin Christiane Hinze aus Neuwarmbüchen. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Christiane Hinze im Wahlkreis 31 für den Landtag nominiert

ALTWARMBÜCHEN (bgp). Die FDP-Verbände Langenhagen, Burgwedel und Isernhagen haben sich am vergangenen Mittwoch einstimmig entschieden: Christiane Hinze wird im Wahlkreis 31 für den Landtag kandidieren.
Ulrich von Rautenkranz hatte sie mit großer Überzeugung als Wunschkandidatin genannt und brachte seine Gründe rasch auf einen Nenner: „Ich habe Christiane Hinze vorgeschlagen, weil sie die Richtige ist. Sie ist omnipräsent in Isernhagen unterwegs“.
Hinze habe die Stärke des Ortsverbandes begründet, mit ihrem starken Engagement Sympathie für die FDP geweckt und viele neue Mitglieder gewonnen, so von Rautenkranz. Damit vereinte er die 22 Stimmberechtigten, welche ausnahmslos auf ihren Wahlzetteln die Stimme für Hinze vermerkten.
Das einhellige Votum kam zwar nicht gänzlich überraschend, bewegte Hinze jedoch im Innern: „Ich nehme die Wahl sehr gerne an. Das ist doch alles aufregend“ sagte die Landtagskandidatin und betonte gerührt: „Das Abgebrühte, das manche Politiker haben, muss ich wohl noch lernen“.
Sie verspreche sich nun mehr Beteiligung an Entscheidungen, erläuterte Hinze ihre Beweggründe für die Kandidatur. Im Laufe der Jahre im Orts- und Gemeinderat Isernhagen und als Vertreterin in der Region Hannover habe sie festgestellt, dass die „wirklich großen Beschlüsse im Land gefasst werden“. Als Beispiele nannte sie die Ausbildung von Erziehungspersonal ebenso wie Belange von Kindertagesstätten, Straßen- oder Brückenbau sowie Polizei und Kliniken oder Landschaftsschutzgebiete: „Es gibt ganz viele Baustellen im Land. Alles was investiert werden muss, geht über das Land. Ich möchte mich entsprechend einsetzen und unsere Interessen in den Landtag bringen“. Es sei Zeit für einen Wechsel, gab sich Hinze überzeugt und hofft nun, möglichst weit vorn auf der Landesliste platziert zu werden.