Humorvolles von Tante Semra im Leberkäseland

Lale Akgün liest im Rahmen der Interkulturellen Woche

BURGWEDEL (r/jk). Den Höhepunkt der diesjährigen Interkulturellen Woche in Burgwedel bildet die Lesung der Autorin Lale Akgün. Die gebürtige Türkin liest am Freitag, 26. September, aus ihrem Besteller „Tante Semra im Leberkäseland: Geschichten aus meiner deutsch-türkischen Familie“. Mit viel Humor gewährt Akgün den Lesern Einblicke in ihre ganz persönliche Lebensgeschichte und erzählt, was passiert, als ihre türkische Familie nach Deutschland zieht.
Sie berichtet von einem politisch interessierten Vater, einer eleganten Mutter, der Schwester, die den deutschen Adel und ihre Liebe zum Klatschblätterwald entdeckt und nicht zuletzt von Tante Semra, die erst nach Mekka pilgert, um eine echte Hadschi zu werden, und dann alles dafür tut, den Ramadan zu umgehen und sich Leberkäsebrötchen zu gestatten.
Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr, Einlass 19.00 Uhr, mit einem Grußwort von Burgwedels Bürgermeister Axel Düker im Amtshof in Großburgwedel. Der Eintritt ist frei. Spenden sollen Interkulturellen Projekten in Burgwedel zugute kommen. Die Veranstaltung wird gefördert durch den Förderverein Seniorenhilfe Burgwedel.