Hilke Anhalt zur neuen Geschäftsführerin der vhs gewählt

Das neue Team an der Spitze der vhs Hannover Land (v.l.): Michael Kracht, Ute Kummerow-Funke, Dieter Roggenkamp, Hilke Anhalt und Heinz Landers. (Foto: Frank Schimmels)

Zweckverbandsversammlung wählte 47-Jährige zur Nachfolgerin von Noack

BURGWEDEL (r/bs). Am vergangenen Dienstag fanden sich die gewählten Vertreter der fünf Kommunen Burgwedel, Garbsen, Neustadt, Wedemark und Wunstorf des Zweckverbandes der vhs Hannover Land um 18.00 Uhr zur öffentlichen Sitzung der Zweckverbandsversammlung im Rathaus in Garbsen ein. Neben diversen Tagesordnungspunkten ging es unter anderem um die Wahl der neuen vhs-Geschäftsführung.
Diese Stelle wurde nach dem Tod des Ende 2011 schwer erkrankten vorherigen vhs-Geschäftsführers Friedrich Noack im Dezember 2012 bundesweit ausgeschrieben. In der Zwischenzeit nahmen die stellvertretende vhs-Geschäftsführererin Ute Kummerow-Funke und ihr Vertreter Michael Kracht die Aufgaben der Geschäftsführung wahr.
Auf die Anzeige hin bewarben sich 52 Interessierte für die vakante Stelle, von denen letztlich 12 Personen zu einem ausführlichen Bewerbungsgespräch vor einer 9-köpfigen Findungskommission eingeladen wurden. Bei diesen Gesprächen kristallisierte sich heraus, dass Hilke Anhalt die ideale Besetzung für die Stelle der vhs-Geschäftsführung wäre. Somit einigte sich die Findungskommission darauf, dem Zweckverbandsausschuss und der Zweckverbandsversammlung nur diese Kandidatin als neue Leiterin der vhs Hannover Land vorzuschlagen. Nachdem die Mitglieder des Zweckverbandsausschusses dieser Empfehlung in ihrer Sitzung zuvor einstimmig folgten, durfte man gespannt sein, wie die Mitglieder der Zweckverbandsversammlung votieren würden.
Während der Sitzung der Zweckverbandsversammlung hatte Frau Anhalt die Gelegenheit, sich den anwesenden Mitgliedern und der Öffentlichkeit ausführlich vorzustellen. Dabei berichtete sie über ihren beruflichen Lebenslauf, der mit einer Banklehre begann. Während dieser Zeit besuchte sie bereits innerbetriebliche Lehrgänge. Nach der Lehre studierte sie in Hannover Diplom-Pädagogik. Weiterhin besuchte sie bei dem damaligen Rechtsvorgänger der vhs Hannover Land, der KVHS Hannover,  verschiedene Lehrgänge und Kurse.
Zahlreiche Aufgabenfelder zu Themen wie z. B. berufliche Rehabilitation, Rhetorik für Frauen, weitere Projekte an der Universität Hannover und Existenzgründung für Frauen schlossen sich an. Anschließend war Frau Anhalt bei einem privaten Bildungsträger der Genossenschaften der Banken tätig. Dort etablierte sie das eLearning, betreute Trainees und übernahm 2008 die Leitung der dortigen Berufsakademie. 2010 baute sie den Bereich Ausbildung und innovatives Lernen bei der Genossenschaft auf und aus.
Bei der vhs Hannover Land möchte sie zukünftig verschiedene Themenfelder neu besetzen, z. B. die beruflichen Aussichten von Jugendlichen (Stichwort Fachkräftemangel) stärker in den Mittelpunkt rücken und sich u. a. mit den Themen Demographie, Gesundheit und neue Medien bei der vhs widmen. Wichtig ist ihr auch der Ausbau der Angebote für Mitarbeitende von kleinen und mittelständischen Unternehmen.
Bei der anschließenden Wahl wurden alle fünf Kommunen nacheinander in alphabetischer Reihenfolge vom Vorsitzenden der Zweckverbandsversammlung Dieter Roggenkamp zu ihrem Votum befragt. Hilke Anhalt wurde auch hier einstimmig als neue vhs-Geschäftsführerin gewählt. Sie wird ihre neue Stelle als Geschäftsführerin bei der vhs Hannover Land am Montag, 15. April 2013 antreten.