HardiLackner-Duo spielt zum Abschluss des Kultursommers

Der deutsch-amerikanische Jazz-Pianist Benny Lackner ist auf zahlreichen Jazz-Festivals wie dem North Sea Jazz Festival, Montreux und Monterey aufgetreten. (Foto: Benny Lackner)

Feinster Soul und Blues im KulturKaffee Rautenkranz

ISERNHAGEN (r/bs). Zur letzten Veranstaltung im Rahmen des Kultursommers Isernhagen lädt das KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstraße 68, Isernhagen FB, am Samstag, 6. September ein.
Um 20.00 Uhr gastiert das HardiLackner-Duo im KulturKaffee.
„HardiLackner“ steht für Leidenschaft - Begeisterung - Groove und gute Songs. Das Duo brilliert mit Musik von Brahms, Hendrix, Eisler, Monk, Bowie, Radiohead sowohl in stiller, akustischer Manier als auch in souliger/bluesiger Form.
Die beiden Musiker haben unter „HardiLackner“ vier Alben veröffentlicht und haben sich mit ihrer einzigartig individuellen Spielweise und Spielfreude weltweit in Jazzkreisen einen Namen gemacht. Sie spielten unter anderem in Sydney, Melbourne, Perth, Bali, Los Angeles, Auckland, Bangkok, Kuala Lumpur, Shanghai, Berlin, Paris, New York, Barcelona, Lissabon, Zagreb, Bilbao, Istanbul, Athen, Prag, Durban , Dublin und vielen anderen Orten.
Der deutsch-amerikanische Jazz-Pianist Benny Lackner lebte 20 Jahre in den USA. In den Staaten studierte er am California Institute of the Arts unter der Leitung von Charlie Haden und seinem Mentor Brad Mehldau. Er spielte in zahlreichen große Jazz-Clubs und Festivals und hat sich mit einer individuelle Spielweise sowohl eigener Kompositionen als auch der Interpretation von Jazzstandarts einen Namen gemacht.
Benny Lackner, 1976 in Berlin geboren, zog mit 13 Jahren nach Kallifornien. Er erhielt seine Ausbildung am „California Institute of the Arts“ unter der Leitung von Charlie Haden und David Roitstein. Von 1997 - 1998 erfolgte ein Privatstudium bei seinem Mentor, dem Pianisten Brad Mehldau. Er ist auf zahlreichen Jazz-Festivals wie dem North Sea Jazz Festival, Montreux und Monterey aufgetreten. Er hat mit Künstlern wie Billy Higgins, Marc Ribot, Brad Shepik, Pheeroan akLaff gearbeitet. Er lebt und arbeitet in New York und Berlin, wo er als professioneller Jazzpianist und Komponist tätig ist.
Rainer Winch – Schlagzeuger und Multitalent aus Hannover spielt Schlagzeug und Keyboardbass gleichzeitig.geb. 1968, Mitglied diverser Bands (Brilliant Corners, Humming Trash, u.a.); Teilnahme am Jazzworkshop Salzgitter. 1991 Umzug nach Berlin, Studium an der HdK bei Jerry Granelli, Kontaktstudiengang in Hamburg und am Banff Center of the Arts in Kanada; Unterricht bei Keith Copeland.
Einlass ist ab 18.30 mit der Möglichkeit sich kulinarisch auf den Abend einzustimmen. Der Eintritt kostet 15 Euro. Voranmeldungen und Reservierungen unter 05139-978 90 50 oder unter info@rautenkranz-kultur.de.