Gymnasium Großburgwedel ist fit für den Schulstart 2017/18

Hat ganze Arbeit geleistet: Das Vorbereitungsteam des Gymnasiums Großburgwedel für das am Donnerstag beginnende neue Schuljahr. (Foto: Gymnasium Großburgwedel)
Burgwedel: Gymnasium Großburgwedel |

Insgesamt 81 Lehrkräfte stehen bereit

GROSSBURGWEDEL (r/kl). „Wir sind fit und bereit! Der Startschuss für das neue Schuljahr 2017/2018 am 3. August 2017 kann erfolgen“, fasst die Schulleiterin des Gymnasiums Großburgwedel, Gesa Johannes, den Abschluss der Vorbereitungen für das kommende Schuljahr zusammen.
„Wir haben uns wieder viel vorgenommen und freuen uns auf das neue Schuljahr. Wir wollen das Vertrauen, welches uns die Eltern mit der Wahl des Gymnasiums schenken, weiterhin für unsere Arbeit gewinnen", betont Gesa Johannes.
Nach sechs Wochen Sommerferien sind von Donnerstag an wieder Mathe, Erdkunde, Spanisch und Co. im Schulgebäude auf der Ramhorst angesagt. 1.005 Schülerinnen und Schüler hat das Gymnasium Großburgwedel im neuen Schuljahr. Die 133 Fünftklässler starten jedoch erst am Freitag im Rahmen einer Einschulungsfeier am Gymnasium durch.
Die frischgebackenen Gymnasiasten, die sich auf fünf Klassen verteilen werden, können sich zunächst in einer Vorbereitungswoche erst einmal warmlaufen und sich mit einem sanften Start langsam an die neue Umgebung gewöhnen. Demgegenüber werden die 131 Abiturienten, die im künftigen 12. Schuljahr das Abitur ansteuern werden, sich von Donnerstag an in den nächsten Monaten intensiv auf die Abiturprüfung vorbereiten, die am 9. April 2018 landesweit mit einer Klausur im Fach Geschichte beginnen wird.
Eine Besonderheit wird in diesem Schuljahr das Fehlen einer Einführungsphase in der Sekundarstufe II sein, was eine Folge der landesweiten Umstellung auf das Abitur nach 13 Schuljahren sein wird. Die schulinternen Weichenstellungen zu einer tragfähigen und zukunftsweisenden Struktur der Sekundarstufe II mit dem Abitur nach 13 Schuljahren, so wie es die Neufassung des Niedersächsischen Schulgesetzes den Gymnasien aufgetragen hat, sind ebenfalls abgeschlossen. Demnach werden die jetzigen Schülerinnen und Schüler des 10. Schuljahrgangs die ersten am Gymnasium sein, die die Abiturprüfung wieder nach 13 Schuljahren ablegen werden.
Das Gymnasium Großburgwedel beginnt das neue Schuljahr in personeller Hinsicht unter ordentlichen Voraussetzungen. 81 Lehrkräfte unterrichten die Schülerinnen und Schüler. Die bewährten Angebote, wie zum Beispiel die Bläserklasse, werden weitergeführt. Da das Gymnasium sich als internationale Schule versteht, werden internationale Begegnungen, gelebte Sprachen weiterhin Eckpfeiler des Schulprofils bilden. Dazu kommen noch Konzerte, Theateraufführungen, der Sponsorenlauf, eine Projektwoche, eine Veranstaltung zum Reformationsjubiläum und der Dance-Day.