Guter Auftakt für „Langen Samstag“

Großes Interesse an der aktuelle Schuhmode bei Schuhmoden Klippel. (Foto: Dana Noll)

Einkaufsbummler nutzten die verlängerten Öffnungszeiten

GROSSBURGWEDEL(dno). Premiere in Großburgwedel: Der XXL-Einkaufssamstag wurde von den Burgwedeler/innen dankend angenommen. Besonders zum Feierabend um 18 Uhr wurden die „zusätzlichen Stunden“ gut und gern genutzt. Auch die Einzelhändler zeigten sich zufrieden.
Schon nach Ladenöffnung war die „Kinderscheune“ gut besucht. „Ein guter Start, wir sind erfreut“, so Nicole Kowal. Gegenüber in der Mode-Scheune-Schönefelder stöberten die Kundinnen in „first-class-second-hand“ Mode. Zum 25-jährigen Jubiläum gab es noch ein Gläschen Sekt und leckere Tapas mit dazu.
Ganz entspannt ging es dann weiter über das „Mitteldorf“. Hier lockten bereits von weitem die bunten Ballons bei Gabrielamoden. Neugierige Blicke gab es für das neue Naturtextilien-Geschäft „Motte“. „Obwohl es noch ein paar mehr hätten sein können“, so Modedesignerin Wiebke Lampe schmunzelnd.
Zufriedene Gesichter auch bei Il Mercatino. Eva Guhl nutzte die ruhigen Momente im Laden, um mit ihren Kunden ins Gespräch zu kommen und das ein oder andere Tröpfchen zum Probieren anzubieten. Ein Fläschchen (oder mehr) von den leckeren Terrassenweinen wurde gern für einen gemütlichen Tagesausklang mitgenommen.
Über einen Abstecher bei „Lohr Mode für sie und ihn“ ging es direkt in die Von-Alten-Straße. Hier kam der Einkaufssamstag etwas „langsamer“ ins Rollen. Nahm aber zum Abend noch einmal Fahrt auf. „Das ist ganz normal, denn der Samstag konkurriert eben mit den üblichen Aufgaben und Erledigungen. Erst wenn die Arbeit getan ist, geht es zum Bummeln“, erklärte eine Burgwedelerin.