Grünkohlwanderung mit Begleitung

Jagd, Naturschutz, Heimatpflege und Landwirtschaft

ENGENSEN/THÖNSE/WETTMAR (r/jk). Die Winterwanderung der drei CDU Ortsverbänden Engensen, Thönse und Wettmar steht in dieem Jahr unter dem Motto „Jagd, Naturschutz, Heimatpflege und Landwirtschaft, wie verträgt sich das?“ und findet am Sonntag, 26. Februar, statt. Los geht es um 14 Uhr vom Haus am Walde (Engensen Ortsteil Lahberg, Lahbergstraße).
Die Wanderung unter der Führung von Gerhard Brennecke (langjähriger Vorsitzender des Heimatvereins), Christian Büchtmann (Landwirt), Heinrich Knoop (ehrenamtlicher Wildschadensschätzer), Bernd Hartwig (bestätigter Jagdaufsehen) sowie Peter Böer und Horst Hagenberg (Vertreter des Naturschutzbundes Deutschland) wird durch das Engenser/Wettmarer Bruch führen und mit einer kleinen Pause rund drei Stunden dauern.
Im Anschluss an die Wanderung wird im Haus am Walde „im gemütlichen Teil“ Grünkohl satt mit Bregenwurst, Kassler und Salz- oder Bratkartoffeln (alternativ Jägerschnitzel mit Bratkartoffeln oder Pommes frites und Salat) angeboten, verspricht Engensens CDU Vorsitzender Joachim Schrader.
Für das Essen zum Preis von 14,50 Euro (inklusive Heidegeist zur Verdauung) ist eine verbindliche Anmeldung bei Joachim Schrader (Tel. 3495), Heinz-Theo Rockahr (Telefon 1816) oder Detlef Uhlig (Telefon 6238) erforderlich.
Wer nur mitwandern möchte, kann auch ohne Anmeldung spontan dabei sein. Es besteht auch die Möglichkeit nur am Essen teilzunehmen, dann wird um verbindliche Anmeldung gebeten. Das Essen beginnt um 17 Uhr.