Grillabend und Sommerfest beim TSG Herzsport Großburgwedel

Während des Herzsports sollen alle Teilnehmer nach ihren individuellen Leistungsvermögen gefördert werden in Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination, Schnelligkeit, Konzentration. (Foto: Scheiber/TSG)

Viele gesellige Veranstaltungen nebenbei . . .

GROSSBURGWEDEL (r/hhs). Herzsport, was ist das? Die TSG hat es sich schon vor über 25 Jahren im Rehabilitationssport zur Aufgabe gemacht, Personen mit Herz- und Kreislauferkrankungen regelmäßig Sport anzubieten. Ziel ist die Wiederherstellung betiehungsweise Optimierung der durch die Erkrankung möglicherweise reduzierten körperlichen Fähigkeiten. Der Sport wird von speziell für den Herzsport ausgebildeten Übungsleitern durchgeführt. Ein Arzt ist in den Sportstunden immer anwesend (außer in den Nachsorgegruppen).
Wer kann teilnehmen: Menschen mit koronaren Herzkrankheiten, stabiler Angina pectoris, einem überstandenen Herzinfarkt, einer Bypass-OP oder Ballonerweiterung, Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen, einem Herzschrittmacher oder automatischem Defibrillator, erhöhtem Blutdruck mit Funktionsstörung am Herzmuskel. Personen, bei denen eine der oben genannten Erkrankungen durch den Hausarzt oder Kardiologen festgestellt und der Reha-Sport verordnet wurde, können mit ärztlicher Verordnung am Herzsport teilnehmen. In der Regel werden von den gesetzlichen Krankenkassen 90 Übungseinheiten über 24 Monate bezuschusst. Mit Rücksprache und Begründung durch den behandelnden Arzt können Anschlussverordnungen durch die Krankenkasse bewilligt werden.
Die Ziele des Herzsports: Im Vordergrund steht die Erhaltung des Gesundheitszustandes, Verbesserung der Lebensqualität, Stärkung des Selbstbewusstseins, Abbau von Ängsten, Entwicklung und Förderung der Körperwahrnehmung, Eigenaktivitäten fördern und Initiativen unterstützen. Während des Herzsports sollen alle Teilnehmer nach ihren individuellen Leistungsvermögen gefördert werden in Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination, Schnelligkeit, Konzentration.
Neben dem gesundheitlichen Aspekt hat die Geselligkeit bei der TSG einen hohen Stellenwert, denn auch dieser gehört zum Gesunden und Wohlfühlen dazu. Bei Veranstaltungen, die fast monatlich stattfinden, freut man sich, wenn auch die Lebenspartner teilnehmen. „Wir planen gemeinsam mit den Teilnehmern zum Beispiel Wanderungen, Betriebsbesichtigungen, einen Tagesausflug mit dem Bus und eine Weihnachtsfeier“, sagt Hans-Alfred Disselhoff von der Herzsportgruppe.
Weitere Informationen wie Ansprechpartner, Trainingszeiten oder die Aufnahme als Mitglied stehen auf unserer Internetseite http://www.tsg-info.de/ unter der Rubrik Sportangebot – Herzsport. Und wer gerne ein persönliches Gespräch führen möchte, der wendet sich an unsere Abteilungsvorstandsmitglieder Helmut Schoppe Tel. 05139-4471, oder Hans-Alfred Disselhoff Tel. 05139 -3243.