Gesprächskreis für Angehörige Demenzkranker

Möglichkeit zum Austausch praktischer Erfahrungen

GROSSBURGWEDEL (r/hhs). Im Gesprächskreis für Angehörige Demenzerkrankter sind Plätze frei geworden. Wer Menschen mit Demenzerkrankung begleitet und pflegt oder vor dieser Aufgabe steht, fragt sich oft: Wie schaffe ich das eigentlich?
Mit dieser Frage befassen sich die Teilnehmer/innen des Gesprächskreises. In einer freundlichen, offenen und verständnisvollen Atmosphäre besteht die Möglichkeit zum Austausch über die Erkrankung Demenz, den Umgang mit den Erkrankten, die Organisation der Pflege und anderes mehr.
Neben dem Wissensaustausch spielen aber auch die Erfahrungen der TeilnehmerInnen, sowie eigene Erlebnisse und Probleme eine wichtige Rolle. Wertvolle Tipps werden ausgetauscht.
Der Gesprächskreis trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat von 18.30 bis 20.30 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstr. 10 in Großburgwedel. Begleitet wird der Gesprächskreis von zwei erfahrenen professionellen Gruppenbegleiterinnen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Wer Fragen hat oder sich anmelden möchten, wende sich bitte an die Diakoniestation Burgwedel, Tel. 05139/27002 oder an die Seniorenbegegnungsstätte, Tel. 05139/894169.