Gemischter Chor Cantamus beschließt Vereinsgründung

Cantamus Kirchhorst e.V. mit seinem frisch gewählten Vorstand: (vorn von links) Martin Roßmann (2. Vorsitzender), Sylvia Feil (1. Vorsitzende) mit Marita Meer (Kassenwartin). (Foto: Chor Cantamus)

Chor braucht noch Unterstützung im Tenor

KIRCHHORST (r/hhs). Am vergangenen Dienstagabend versammelten sich die Sängerinnen und Sänger im Gemeindehaus der Kirchhorster St. Nikolaigemeinde nicht wie gewohnt zur Chorprobe. Die Gründung eines Vereins stand auf der Tagesordnung. „Nach unserem 12. Chorgeburtstag haben wir uns gedacht, dass die Testphase doch guten Gewissens für abgeschlossen erklärt werden kann“, erläutert Chorleiter Martin Schulte schmunzelnd.
Der Chor, den er mit Starthilfe der evangelischen Kirchengemeinde aufgebaut hat, war von Beginn an als konfessionsungebundener Chor für Kirchhorst gedacht. Und dass dieser Anfangsgedanke funktionierte, zeigen die steigende Mitgliederzahl und auch die Beliebtheit der Konzerte. „Inzwischen versammeln sich hier jeden Dienstag Sängerinnen und Sänger aus allen Teilen Isernhagens, Burgwedel und sogar aus Burgdorf und Hannover,“ freut sich der Musiker.
So passt es auch, dass die Mitglieder des frisch gewählten Vorstands dienstags den Weg aus Ehlershausen, Burgwedel und Altwarmbüchen nach Kirchhorst finden. Ändern soll sich nach Ansicht der Mitglieder an ihrem Chor Cantamus aber außer der Ergänzung im Namen nichts. Und das scheint nicht nötig zu sein, denn die neuesten MitsägerInnen in allen Stimmgruppen sind nach dem offenen Singen vor vier Wochen gleich dabeigeblieben.
„Der Probenraum ist tatsächlich sehr gut gefüllt,“ fügt Chorleiter Schulte an, „aber für einen Tenor würden wir glatt noch ein wenig zusammenrücken!“ Informationen finden Interessierte unter www.cantamus-chor.de oder beim Chorleiter unter 05139/98 51 53.