Frischer Opernwind im Amtshof

Die junge Opernband The Cast inszeniert die alten Werke mit Charme und glockenklar geschulten Opernstimmen. (Foto: ©Robert Douglass)

Außergewöhnliches Abschlusskonzert des Kulturellen Frühlings

BURGWEDEL (r/bs) Mit der jungen Opernband „The Cast“ beendet die Stadt Burgwedel am Freitag, 25. Mai, den Kulturellen Frühling im Amtshof.
Was passiert, wenn sechs Freunde aus vier unterschiedlichen Staaten und von drei Kontinenten Richard Wagners Aufforderung: „Kinder, schafft Neues!“ ernst nehmen? Die jungen Vokalartisten aus Neuseeland, Kanada, USA und Deutschland präsentieren die klassische Musik heute wieder so, wie sie ursprünglich war: aufregend, belustigend, zeitgemäß, mitreißend, ein wenig ironisch, erfrischend und vor allem unglaublich sinnlich.
The Cast inszeniert die alten Werke mit Charme und glockenklar geschulten Opernstimmen. Mit ihren frischen Ideen entfernt das Ensemble den steifen und formellen Rahmen, den klassische Musik oft umgibt. Das Ergebnis ist Gesang und klassische Musik auf Spitzenniveau, verbunden mit der Atmosphäre eines Popkonzerts.
Überraschende Arrangements des traditionellen Opernrepertoires faszinieren und lassen die Besucher erleben, wie gut diese Meisterwerke aus Oper und Operette auch ohne Anzug, Abendkleid und großer Toilette funktionieren – sowohl auf der Bühne als auch im Publikum.
Karten für das Abschlusskonzert des Kulturellen Frühlings sind ab Freitag, 11. Mai, in der Buchhandlung C. Böhnert (Tel.: 05139/2380) erhältlich. Mögliche Restkarten werden im Amtshof, Auf dem Amtshof 8, Großburgwedel, an der Abendkasse ab 19.30 Uhr verkauft. Konzertbeginn ist um 20.00 Uhr.