Friedenslicht in St. Petri-Kirche

GROSSBURGWEDEL (bs). Mehr als 3000 km hat das Friedenslicht bereits hinter sich, wenn es die Burgwedeler Pfadfinder am Mittwoch, den 18. Dezember in Großburgwedel verteilen. Um 17.00 Uhr sind alle herzlich in die St. Petri-Kirche eingeladen, sich das Licht mit nach Hause zu nehmen. Es wird darum gebeten, eine Laterne mitzubringen.
Traditionell verteilen die Pfadfinder in Burgwedel und ganz Deutschland das Friedenslicht vor Weihnachten. Das Friedenslicht ist ein Zeichen der Hoffnung und der Solidarität – unabhängig von Religion, Weltanschauung oder kulturellem Hintergrund. Es wird an alle Menschen verteilt, die guten Willens sind und sich Frieden wünschen.