Friedenslicht in der Ludwig-Harms-Kirche

FUHRBERG (bs). Am Heiligen Abend um 16.00 Uhr wird das Friedenslicht in Fuhrberg in die Ludwig-Harms-Kirche einziehen.
Das Friedenslicht soll alle Menschen zum Frieden mahnen. Es wurde in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündet und wird von Pfadfindern in alle Welt verteilt. Mit dem Flugzeug kam das Friedenslicht zuerst nach Wien. von dort mit dem Zug nach Hannover und andere große Städte. Von Hannover haben es Burgwedeler Pfadfinder nach Wettmar gebracht. Maria und ein Hirte aus dem Krippenspiel haben es in Wettmar abgeholt.
Am 24. Dezember um 16.00 Uhr wird es von den beiden Sprecherinnen aus dem Krippenspiel in die Kirche getragen. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit, vor der Kirche im Windlichtbecher eine Kerze am Friedenslicht entzünden oder eine mitgebrachte Laterne, um es mit nach Hause nehmen. Damit soll ein Zeichen für den Frieden in unserer durch Kriege erschütterten Welt gesetzt werden: „Frieden, gefällt mir –so das Motto 2016“.