Freiwillige Feuerwehr Großburgwedel leistete 12.483 Stunden Dienst

Der Musikzug mit seinem neuen Dirigenten Behrend Klußmann sorgte für den musikalischen Rahmen der Versammlung. Fotos: Carsten Tesch/FFW (Foto: Carsten Tesch)
 
Die Beförderung von Ortsbrandmeister Carsten Rüdiger: Carsten Rüdiger und Stadtbrandmeister Friedhelm Leisenberg. Foto: Carsten Tesch/FFW (Foto: Carsten Tesch)

Hohe Anzahl der Fehlalarme ausgelöst durch Brandmeldeanlagen

GROßBURGWEDEL (hhs). Am Freitag vergangener Woche hatte die Freiwillige Feuerwehr Großburgwedel zu ihrer Jahreshauptversammlung geladen. Das Echo auf die Einladung war groß: 108 Kameradinnen und Kameraden sowie eine ganze Anzahl von Gästen füllten die Halle. Die Versammlung hatte einen harmonischen Verlauf, Höhepunkte waren der Jahresbericht des Ortsbrandmeisters sowie die Ehrungen und Beförderungen.
Der Mitgliederstand betrug am 31. Dezember vergangenen Jahres 536 Kameraden. Diese Kameraden teilen sich wie folgt auf: 71 aktive Kameraden in den beiden Zügen, 43 aktive Kameraden im Musikzug, 15 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr, 379 Freunde der Wehr, 1 passiver Kamerad, 27 Kameraden in der Altersabteilung. An folgende Aktivitäten haben die Feuerwehrleute 2009 teilgenommen: Jahreshauptversammlung mit 117 Teilnehmern, fünf Kommandositzungen, Fischessen mit fast 200 Teilnehmern, Schützenfest in Großburgwedel, Stadtfeuerwehrtag in Engensen, Laternenumzug, Herbstversammlung mit 87 Teilnehmern, Preisskat mit Doppelkopf-Turnier, Stabs-übung der Regionsfeuerwehr, „Musik unter dem Weihnachtsbaum“ am Feuerwehrhaus, Weihnachtsmarkt Großburgwedel, Stadtfest der IGK sowie an der Eröffnung des neuen Amtsparks.
Die sechs Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Großburgwedel verbuchten im vergangenen Jahr 675 Fahrzeugbewegungen. Die Fahrzeuge haben dabei insgesamt 13.181 Kilometer zurückgelegt. Zu folgenden Einsätzen musste die Feuerwehr Großburgwedel im Jahr 2009 ausrücken: 27 Klein- und Entstehungsbrände A (davon 17 ausgelöste Brandmeldeanlagen), neun Kleinbrände, ein Mittelbrand, zwei Großbrände, zehn Brandsicherheitswachen, fünf nachbarschaftliche Löschhilfen mit der Wärmebildkamera und 42 technische Hilfeleistungen unterschiedlichster Art.
Von den 17 Alarmierungen durch ausgelöste Brandmeldeanlagen sind nur zwei Alarmierungen begründet gewesen. Bei den restlichen elf Alarmmeldungen handelte es sich ausnahmslos um Fehlalarme. Die Wärmebildkamera der Feuerwehr Großburgwedel wurde zu fünf Einsätzen außerhalb der Stadt Burgwedel angefordert. Dabei fuhren die Kameraden bis nach Lehrte/Arpke und Uetze/Dedenhausen. Dies sind insgesamt 96 Einsätze, gegenüber 94 Einsätzen im Jahr 2008. „Insgesamt wurden von der Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Großburgwedel 12.483 Dienststunden geleistet. Dies ist vergleichbar mit der Jahresleistung von sieben Vollzeit-Arbeitskräften“, erklärt Ortsbrandmeister Carsten Rüdiger.
Im Februar/März 2010 wird die Auslieferung des neuen Kommandovorausfahrzeuges für die Ortsfeuerwehr Großburgwedel und des Einsatzleitwagens für die Stadtfeuerwehr Burgwedel erfolgen. Großes Lob sprach der Ortsbrandmeister der Stadt Burgwedel aus, für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bei der Beschaffung beider Fahrzeuge. Darüber hinaus dankte er insbesondere Bürgermeister Dr. Hoppenstedt für die Baumaßnahmen im Jahr 2009 im Feuerwehrhaus Großburgwedel. Die in einer gemeinsamen Besichtigung festgestellten Mängel und Probleme wurden umgehend behoben. Den Kameradinnen und Kameraden dankte Carsten Rüdiger für die Bereitschaft und Unterstützung beim Bau der Terrasse als Grillplatz und beim Umbau des Gruppenraumes. Der Umbau wurde komplett in Eigenleistung erbracht.
Es folgten die Ernennungen und Verpflichtungen. Ralf Hulacz, Jörg Hendricks, Philipp wurden zum Feuerwehrmann, Silke Oldendorf zur Feuerwehrfrau ernannt. Peter Jaeckel, Frederic Mohrlüder und Robin Herbst sind zu Oberfeuerwehrmännern befördert worden, Daniel Bergmann zum Hauptfeuerwehrmann und Barbara Tillmann zur Ersten Feuerwehrfrau. Jörn Neber ist jetzt Löschmeister, Tibor Biczòk Oberlöschmeister und Carsten Rüdiger Oberbrandmeister.
Für 50-jährige aktive Mitgliedschaft mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes geehrt wurden Hauptfeuerwehrmann der Altersabteilung Herbert Rother und Oberfeuerwehrmann der Altersabteilung Jürgen Kuhlmann. Für 10-jährige aktive Mitgliedschaft im Musikzug wurde Hauptfeuerwehrmusikerin Frauke Borchers, für 30-jährige aktive Mitgliedschaft im Musikzug Registerführerin Sylvia Riedel ausgezeichnet.
Für stolze 25-jährige Mitgliedschaft als Freund der Wehr wurden Hans-Alfred Disselhoff, Eckhard Drews und Werner Thun, für 40-jährige Mitgliedschaft als Freund der Wehr Werner Eden geehrt.
Zusätzlich zu erwähnen wäre noch, dass erstmals in der Feuerwehr Großburgwedel ein Feuerwehrmann des Jahres ausgezeichnet worden ist. Erster Preisträger wurde der Kamerad Jan Buchholz aus dem II. Zug für seine überdurchschnittliche Bereitschaft und die geleistete Arbeit als Gerätewart.
Weiterhin wurde bei dieser Versammlung der Musikzug der Feuerwehr Großburgwedel erstmals durch den neuen Dirigenten Behrend Klußmann musikalisch geleitet. Behrend Klußmann hat die musikalische Leitung des Musikzuges im Sommer 2009 übernommen.
Bei anstehenden Wahlen wurde der Kamerad Tibor Biczòk als Leiter des Atemschutzes wiedergewählt. Zum Vergnügungsausschuss wurden die Kameraden Manfred Döpke und Peter Dudeck gewählt. Bei dem Kameraden und Ehren-Ortsbrandmeister Manfred Döpke handelte es sich auch um eine Wiederwahl.