Freisprechung der Metallbauer

Strahlende Gesichter bei der Freisprechung der Metall-Innung Burgdorf. (Foto: Fa. Rosenhagen)

Innovativer Beruf mit ausgezeichneten Zukunftsaussichten

EHLERSHAUSEN (r/bs). Am Mittwochabend hatte die Metall-Innung Burgdorf zur Freisprechung ihrer diesjährigen Junggesellen ins Restaurant Bähre in Ehlershausen eingeladen.
Zehn junge Männer strahlten um die Wette, denn sie hatten ihre Prüfungen mit Erfolg abgelegt und warteten nun gemeinsam mit ihren Eltern auf den feierlichen Akt der Zeugnisübergabe und der Aushändigung der Gesellenbriefe.
Peter Kronfeld, Obermeister der Metall-Innung Burgdorf, brachte es in seiner Begrüßung auf den Punkt: „Sie haben ab sofort die Möglichkeit, Ihre eigene Zukunft selbst zu planen. Jeder neue Geselle erfreut seinen Chef mit Freude und Stolz“. Die fundierte Ausbildung der erfolgreichen jungen Leute verglich er mit einem perfekt sortiertem Werkzeugkoffer, mit dem die Junggesellen nun einen neuen Lebensabschnitt angehen müssten.
„Sie haben Ihre Ausbildung in einem Handwerk mit großer Zukunft beendet. Denken Sie immer daran: Qualität und guter Kontakt zum Kunden, Weiterbildung sind die Grundlagen zu Ihrem Erfolg. Es ist Ihre Entscheidung, ob Sie die Meisterprüfung anstreben und den Gang in die Selbständigkeit wagen“, fuhr Kronfeld fort.
„Lernen ist heute wie Rudern gegen den Strom“, bemühte Kronfeld ein treffendes Bild. „Wer aufhört, treibt zurück“. Dann ging es an die Verteilung der Zeugnisse und der Gesellenbriefe. Die Aussichten für den Berufsnachwuchs bezeichnete Kronfeld als sehr gut: Das Metallbauerhandwerk ist ein innovativer Bereich, in dem jeder willkommen ist, der ausbildungswillig und ausbildungsfähig ist“.
Die Prüfung haben bestanden (Ausbildungsbetriebe in Klammern): Marek Dombrowski (Rosenhagen GmbH, Metallbau; Burgwedel),Tuncay Demir (ASKO Metallbau, Burgwedel), Rene Duscha ( Warm-Metall, Lehrte), Kilian Straube (Prelle Eisenbau GmbH, Sehnde), Sven Fröchling und Florian Lehnberg (beide Detert, Metallbau, Lehrte), Fabio Neumann, Tom Honigmann, Andreas Haberland und der Prüfungsbeste Vincent Scharenberg (alle Metallbau Burckhardt, Isernhagen-Kirchhorst).