Freibadsaison wird am 1. Mai eröffnet

Saisonkarten sind im Rathaus erhältlich

BURGWEDEL (r/bs). Die Stadt Burgwedel teilt mit, dass die Freibadsaison 2010 pünktlich am Samstag, 1. Mai, um 10.00 Uhr eröffnet wird. Die Saisonkarten können montags bis freitags jeweils in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Rathaus, 1. Etage, Zimmer 2.20 erworben werden.
Mitzubringen sind die alten Saisonkarten (auch wenn jetzt ein anderer Tarif gewünscht wird) sowie die jeweilige Gebühr in bar. Die Familien, die nicht in Burgwedel ihren Hauptwohnsitz haben, müssen das Stammbuch oder die Ausweise der Familienmitglieder vorlegen. Kinder über 16 Jahre können im Familienverband mit berücksichtigt werden, wenn eine gültige Schulbescheinigung vorgelegt wird. Sollten neue Karten ausgestellt werden müssen, ist ein Lichtbild erforderlich.
Die Vorlage der Stammbücher und Bescheinigungen sind auch erforderlich, wenn in der letzten Saison Familienkarten erworben wurden!
In Ausnahmefällen ist es möglich, die alten Karten sowie die Gebühr und evtl. Bescheinigungen in einem verschlossenen Briefumschlag in den Briefkasten einzuwerfen oder in der Telefonzentrale (1. Etage Zimmer 2.01) abzugeben. Die Karten werden aktiviert und können dann in Zimmer 2.20 wieder abgeholt werden. Im Freibad selbst können die Saisonkarten nicht aktiviert/aufgeladen werden.
Die Freunde des Sportabzeichens der TSG können in diesem Jahr wieder in Eigenregie dienstags von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr sowie samstags 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr auf einer Bahn die Zeitabnahme vornehmen.
Durch verschiedene Veranstaltungen der Schulen oder Vereine kann in Einzelfällen der öffentliche Badebetrieb eingeschränkt sein. Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Tafel am Eingang des Freibades.
Im letzten Jahr wurde die Eintrittsregelung automatisiert. An dem Verkaufsautomaten können die gewünschten Karten ausgewählt werden. Da nur Münzen als Wechselgeld zurückgegeben werden können, zeigt der Automat die Banknoten an, welche für die Summe angenommen werden. Einzelkarten sollten möglichst mit Münzen bezahlt werden. Angenommen werden Münzen von 2 Euro bis 10 Cent. Da die Personalkasse nur in Ausnahmefällen besetzt ist, müssen eventuell Wartezeiten in Kauf genommen werden.